Windows 10 : Das Hinweis-Fenster für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 Upgrade stört einen Live-Wetterbericht. Das Hinweis-Fenster für das kostenlose Upgrade auf Windows 10 Upgrade stört einen Live-Wetterbericht.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 2,70 € bei Amazon.de Seit Anfang dieses Jahres hat Microsoft seine Bemühungen intensiviert, die Nutzer von Windows 7 oder Windows 8.1 von dem noch immer kostenlosen Upgrade auf das neue Betriebssystem Windows 10 zu überzeugen.

Dazu gehört auch ein Fenster, das dem Nutzer auf den ersten Blick sogar nur die Wahl lässt, das Upgrade gleich durchzuführen oder zumindest den Download der dafür notwenigen Dateien zu starten. Das Hinweisfenster hat bereits für viel Kritik gesorgt, da damit weniger erfahrene PC-Nutzer vermutlich zu einem Upgrade verleitet werden, ohne sich bewusst dafür zu entscheiden.

Genau dieses Upgrade-Fenster hat es nun in den USA live ins Fernsehen geschafft und damit einen Wetterbericht gestört. Die Meteorologin Metinka Slater des Senders KCCI war gerade dabei, ein Doppler-Radar-Bild mit Gewitterfronten zu erklären, als plötzlich das Upgrade-Fenster einen großen Teil der dargestellten Grafik verdeckte. »Was soll ich jetzt tun? Ist es nicht toll, wenn so etwas passiert?«, so die kurze und leicht sarkastische Reaktion der Meteorologin.

Nachdem die anderen Grafiken des Berichts aber nicht weiter gestört wurden, konnte sie die Sendung nach einigen Sekunden normal weiterführen. Als dann aber auch ihr Gerät zum Umschalten der Grafik kurz nicht funktionierte, gab sie scherzhaft der Upgrade-Meldung zu Windows 10 dafür die Schuld dafür und riet den Zuschauern: »Macht es nicht!«. Nachdem das kostenlose Upgrade-Angebot laut Microsoft tatsächlich Ende Juli 2016 auslaufen wird, werden die für manche Nutzer wirklich nervigen Hinweise auf das neue Betriebssystem dann vielleicht wieder verschwinden.

Quelle/Video: KCCI