Windows 10 : Windows 10 wird für auf Bedienungshilfen angewiesene Nutzer weiterhin als kostenloses Upgrade erhältlich sein. Windows 10 wird für auf Bedienungshilfen angewiesene Nutzer weiterhin als kostenloses Upgrade erhältlich sein.

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Das aktuelle Betriebssystem Windows 10 wird ab dem 30. Juli 2016 nicht mehr als kostenloses Upgrade erhältlich sein und muss dann wie jedes andere Windows auch im Handel oder zusammen mit einem neuen Rechner gekauft werden. Die zuvor von vielen erwartete Verlängerung des Upgrade-Zeitraums wird es also nicht geben.

Allerdings hat Microsoft nun bekanntgegeben, dass der Termin für das Ende der Upgrade-Aktion nicht für PC-Nutzer gilt, die auf Bedienungshilfen angewiesen sind und die üblichen Eingabegeräte wie Maus und Tastatur nicht oder nur mit Unterstützung einsetzen können. Laut einem Blogbeitrag will Microsoft dafür sorgen, dass Windows 10 besonders zugänglich ist. Daher werden Nutzer mit Bedienungshilfen auch weiterhin die Möglichkeit haben, das Upgrade auf das aktuelle Betriebssystem kostenlos durchzuführen.

Windows 10 unterstützt behinderte Nutzer beispielsweise durch die App Narrator, die Texte vorlesen kann, durch die Bildschirmlupe für Nutzer mit Sehbehinderungen, die integrierte Sprachsteuerung für das Betriebssystem oder auch eine einblendbare Bildschirmtastatur. Außerdem arbeitet Windows 10 mit weiterem zertifizierten Zubehör zusammen, beispielsweise Braille-Tastaturen.

Der Blogbeitrag von Microsoft lässt aber offen, wie genau das Unternehmen einen »Nutzer von Bedienungshilfen« definiert oder erkennen will, wie ein Missbrauch des Angebotes verhindert werden soll oder wie lange das Upgrade auf Windows 10 für diese Nutzergruppe kostenlos bleiben wird. Daniel Hubbell von Microsoft kündigt in seinem Betrag aber an, dass genauere Informationen zur speziellen Verlängerung des kostenlosen Upgrades noch folgen werden.

Quelle: Microsoft