Windows 10 : Die GWX-App für Windows 7 und Windows 8.1 zeigt nun einen Countdown an. (Bildquelle: Neowin) Die GWX-App für Windows 7 und Windows 8.1 zeigt nun einen Countdown an. (Bildquelle: Neowin)

Zum Thema Microsoft Windows 10 ab 14,99 € bei Amazon.de Update: Microsoft hat nun auch auf den Rechnern, auf denen die »Get Windows 10«-App (GWX) installiert ist, eine kleine Veränderung vorgenommen. Das entsprechende Symbol zeigt mit einem gelben Dreieck einen Hinweis an, der den Nutzer dazu bewegen soll, das Fenster der App zu öffnen.

Dort läuft nun ein Countdown, der anzeigt, wie lange das kostenlose Upgrade auf Windows 10 noch möglich ist. Laut Neowin könnte dieser Countdown aber auch gleichzeitig eine Art Selbstzerstörungssequenz für die von relativ vielen Nutzern ungeliebte GWX-App sein. Microsoft hatte schon versprochen, dass die App nach dem Ende der Upgrade-Aktion entfernt wird.

Quelle: Neowin

Windows 10 : Windows 10: Microsoft weist nochmal auf das kostenlose Upgrade hin - auf dem gesamten Bildschirm. Windows 10: Microsoft weist nochmal auf das kostenlose Upgrade hin - auf dem gesamten Bildschirm.

Originalmeldung: Die Möglichkeit, von Windows 7 oder Windows 8.1 kostenlos auf Windows 10 umzusteigen, gibt es nur noch bis zum 29. Juli 2016. Danach wird Windows 10 kostenpflichtig. Ab diesem Termin macht es dann natürlich auch keinen Sinn mehr, Nutzer der älteren Betriebssysteme von einem Gratis-Upgrade überzeugen zu wollen. Daher hat Microsoft schon vor einiger Zeit angekündigt, dass auch die Get-Windows-10-App (GWX) dann Geschichte sein wird, die manche Nutzer in den letzten Monaten recht störend empfanden. Nun hat Microsoft aber noch einmal einen letzten Versuch gestartet, die noch zweifelnden Nutzer von Windows 10 zu überzeugen. Auf Rechnern mit Windows 7 oder Windows 8.1 »kann« laut Microsoft in nächster Zeit ein Hinweis angezeigt werden, der den gesamten Bildschirm einnimmt.

"Es tut uns leid, dass wir Sie unterbrechen, aber das hier ist wichtig. Das kostenlose Upgrade auf Windows 10 endet am 29. Juli", so der Text. Dank der Fullscreen-Anzeige dürfte Microsoft zumindest die Aufmerksamkeit der Nutzer sicher sein. Die Meldung bietet die Möglichkeit, das Upgrade sofort durchzuführen, eine spätere Erinnerung daran zu aktivieren, drei weitere Hinweise für später anzufordern oder die Benachrichtigungen komplett zu deaktivieren.

Microsoft wird allerdings nicht alle Nutzer der älteren Windows-Versionen auf diese Weise erinnern. Wer beispielsweise die aktuelle GWX-App installiert oder deren Hinweise deaktiviert hat, bleibt ebenso verschont wie Nutzer, die das Upgrade schon deaktiviert haben oder die Windows 10 installiert und wieder deinstalliert haben. Auch Rechner, bei denen das Upgrade bereits einmal nicht funktioniert hat oder die nicht die Voraussetzungen erfüllen, werden den Hinweis nicht anzeigen.

Quelle: Microsoft