Windows 7 : Windows 7 erhielt ein seltsames Buchstabensalat-Update. (Bildquelle: Microsoft-Forum) Windows 7 erhielt ein seltsames Buchstabensalat-Update. (Bildquelle: Microsoft-Forum)

Zum Thema Windows 7 ab 6,98 € bei Amazon.de Gestern hatten mehrere Nutzer, auf deren Rechner Windows 7 läuft, bei Windows Update einen Patch für das Betriebssystem entdeckt, der als wichtig eingestuft wurde. Doch dieses Update trug einen seltsamen Buchstabensalat als Bezeichnung und auch in der Beschreibung wurde der eigentliche Text durch seltsame und nichtssagende Buchstabenkombinationen ersetzt, wie das Bild oberhalb dieser Meldung zeigt.

Dazu stellten einige Nutzer fest, dass das 4,3 MByte große Update angeblich schon im März 2013 veröffentlicht worden war, aber nun trotzdem das Datum 1. Oktober 2015 trug. Entsprechende Beiträge im offiziellen Microsoft-Forum zeigen, dass das Update bei einigen Nutzern auch noch große Probleme zu bereiten scheint, wenn es denn installiert wurde, was zumindest ebenfalls behauptet wird. Alles zusammengenommen veranlasste einige der Nutzer zu der Annahme, dass Microsoft und Windows Update gehackt worden waren. Die entsprechende Diskussion wurde schnell über 17.000 Mal aufgerufen und auch bei Reddit und anderen Webseiten war das seltsame Update ein Thema.

Einen Hack von Windows Update hat Microsoft inzwischen allerdings dementiert, musste dabei aber auch zugeben, dass das Unternehmen selbst für die Aufregung mancher Nutzer verantwortlich ist. Ein Test-Update sei aus Versehen veröffentlicht worden und werde inzwischen wieder von Windows Update entfernt. Auch bei Nutzern, bei denen das Update noch angezeigt wird, sollte der Patch bald verschwinden. Betroffen waren vor allem private Windows-7-Nutzer mit automatischer Update-Installation, da Administratoren in Unternehmen das Update zwar sahen, aber laut ihren Beiträgen nicht an die vernetzten Rechner verteilen ließen.

Quelle: Microsoft, ZDNet