Windows 7 & Windows 8.1 : Windows 7 und Windows 8.1 werden ab Oktober nur noch ein einziges Rollup-Update erhalten, das alle Patches enthält. Windows 7 und Windows 8.1 werden ab Oktober nur noch ein einziges Rollup-Update erhalten, das alle Patches enthält.

Zum Thema Windows 7 ab 9,89 € bei Amazon.de Microsoft kündigt in einem Blogbeitrag bei Technet eine »Vereinfachung« der Updates für Windows 7 und Windows 8.1 an. Bisher war es möglich, dass die Nutzer dieser beiden Betriebssysteme einzelne Updates aus den angebotenen Patches auswählen und installieren konnten.

Laut Microsoft sorgt das dafür, dass es sehr viele PCs mit unterschiedlichen Update-Kombinationen gibt. Das kann unter anderem zu Fehlern führen, wenn neue Updates ein älteres voraussetzen. Auch für Firmen und Kunden, die einen speziellen Patch sorgen, verursacht das laut Microsoft höheren Aufwand und Probleme. Daher wechselt Microsoft nun zu einem »Rollup-Modell«, bei dem jeden Monat ein einziges Update angeboten wird, das alle Patches enthält.

Das in einem Monat angebotene Update ersetzt dabei jeweils das Update des Vormonats und enthält auch alle zuvor angebotenen Patches, so dass in jedem Fall nur noch der Download eines einzigen Pakets notwendig ist. Installiert und heruntergeladen werden dabei aber nur die jeweils fehlenden Updates, so dass der Download so klein wie möglich bleibt. Im Laufe der Zeit will Microsoft außerdem auch die älteren Patches für Windows 7 und Windows 8.1 in die monatlichen Updates integrieren, so dass irgendwann alle jemals angebotenen Patches enthalten sind.

Schon im Mai 2016 hatte Microsoft erstmals ein Rollup-Update für Windows 7 angeboten, das alle seit dem Service Pack 1 erschienenen Patches enthält. Nun stellt Microsoft dieses Betriebssystem und auch Windows 8.1 komplett auf dieses Modell um. Für Unternehmen will Microsoft aber auch die Möglichkeit bieten, statt dem kompletten Rollup nur ein Paket zu installieren, in dem nur die neuen Sicherheitsupdates enthalten sind.

Quelle: Microsoft