Microsoft Windows 8

Betriebssysteme   |   Datum: 09.11.2012

Windows 8 - Betriebssystem bootet zu schnell

Die erfolgreiche Verkürzung der Bootzeit bei Windows 8 stellt die Entwickler vor ein neues Problem: es bootet zu schnell.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 24.05.2012 ; 09:58 Uhr


Windows 8 : Wie bisher gibt es auch bei Windows 8 während des Bootvorgangs ein Zeitfenster, in dem der Nutzer durch Tastendruck bestimmte Optionen aufrufen kann. Allerdings bootet Windows 8 gerade im Zusammenspiel mit einem Solid-State-Laufwerk und einem Mainboard mit dem BIOS-Nachfolger UEFI so schnell, dass dem Nutzer für den üblichen Druck auf die F8-Taste nur noch 200 Millisekunden bleiben.

Da der Nutzer aufgrund dieses schmalen Zeitfensters praktisch keine Möglichkeit hat, rechtzeitig F8 zu drücken, hat sich Microsoft dazu entschlossen, dass der Bootvorgang grundsätzlich nicht mehr unterbrochen werden kann. Stattdessen gibt es innerhalb von Windows 8 in den erweiterten Einstellungen die Möglichkeit für einen erweiterten Startvorgang beim nächsten Neustart.

Dort gibt es neben Funktionen zur Fehlerbehebung auch Einstellungen für den Start von einem USB-Stick oder die Auswahl des bekannten Abgesicherten Modus. Diese neuen Möglichkeiten werden auch automatisch angezeigt, wenn Windows 8 mehrmals nicht fehlerfrei starten kann. Auch wenn noch kein Nutzer bei Windows 8 angemeldet ist, kann das neue Boot-Menü über die Umschalttaste samt Klick auf das Neustart-Symbol ausgewählt werden.

Windows 8 : Das neue Menü für die Booteinstellungen von Windows

Seite 1
Das neue Menü für die Booteinstellungen von Windows

Diesen Artikel:   Kommentieren (74) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar GODzilla
GODzilla
#1 | 24. Mai 2012, 10:04
Ne tolle Idee. Wenn dann aber die Fehlererkennung bugt, man also gar nicht in die Erweiterten Optionen kommt, dann hat man die Arschkarte, weil man nicht die Reparaturfunktion oder das Laden der letzten funktionierenden Config aufrufen kann.

Vorher hatte man die Möglichkeit, VOR dem Bootvorgang einzugreifen. Warum nicht einfach 'ne Sekunde verzögern? Eine Sekunde, daran wird niemand an Alterschwäche sterben. ^^
rate (121)  |  rate (15)
Avatar acidshallburn
acidshallburn
#2 | 24. Mai 2012, 10:06
Windows 8 wird eh übersprungen.
rate (131)  |  rate (26)
Avatar bozz1
bozz1
#3 | 24. Mai 2012, 10:07
Need for Windows 8
rate (14)  |  rate (57)
Avatar eXotic
eXotic
#4 | 24. Mai 2012, 10:07
@Godzilla: Da steht doch, dass nach mehrmaligen erfolglosen starten, der Auswahlbildschirm automatisch kommt.
rate (31)  |  rate (13)
Avatar Gman2448
Gman2448
#5 | 24. Mai 2012, 10:07
Find ich eh besser, es ging mir schon immer auf den Keks vor dem Computer zu hocken und auf die F-Tasten zu hämmern, um ja nicht den Zeitpunkt zu verpassen.
rate (41)  |  rate (10)
Avatar Falkenfluegel
Falkenfluegel
#6 | 24. Mai 2012, 10:08
Zitat von GODzilla:
Ne tolle Idee. Wenn dann aber die Fehlererkennung bugt, man also gar nicht in die Erweiterten Optionen kommt, dann hat man die Arschkarte, weil man nicht die Reparaturfunktion oder das Laden der letzten funktionierenden Config aufrufen kann.

Vorher hatte man die Möglichkeit, VOR dem Bootvorgang einzugreifen. Warum nicht einfach ne Sekunde verzögern? Eine Sekunde, daran wird niemand an Alterschwäche sterben. ^^


Dann kann man immer noch von DVD starten, sollte kein Problem sein.
rate (28)  |  rate (4)
Avatar CreepingDeath1982
CreepingDeath1982
#7 | 24. Mai 2012, 10:09
Wird mir zwar fehlen die Funktion, aber z.B. die Reparatur-Konsole kann man sicherlich immer noch über die Installations-DVD booten.
rate (16)  |  rate (2)
Avatar alfiye
alfiye
#8 | 24. Mai 2012, 10:09
Zitat von GODzilla:
Ne tolle Idee. Und wenn Windows bugt und nicht mehr richtig startet, man also gar nicht in die Erweiterten Optionen kommt, dann hat man die Arschkarte, weil man nicht die Reparaturfunktion oder das Laden der letzten funktionierenden Config aufrufen kann.

Ganz tolle Idee, M$! :uff:


"...werden auch automatisch angezeigt, wenn Windows 8 mehrmals nicht fehlerfrei starten kann."

Solange mehrmals im Bereich von 2-3 liegt ist das in Ordnung und aus meiner Sicht besser als den Bootvorgang künstlich zu verlängern.
rate (14)  |  rate (5)
Avatar Bauer87
Bauer87
#9 | 24. Mai 2012, 10:11
Interessant an diesem Menü ist auch, dass „Use another operating system“ (erklärt als „Continue with another installed version of Windows“) darin auftaucht. Dann muss man also künftig Windows 8 booten, um über den Windows-Bootloader andere Systeme zu starten. Man könnte meinen, dass das zu dieser Designentscheidung beigetragen hat, schließlich hätte man ja auch das Zeitfenster verlängern können, indem man beispielsweise schon vorher anfängt, Tastendrücke zu registrieren.
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Kiwisouffle
Kiwisouffle
#10 | 24. Mai 2012, 10:11
Zitat von GODzilla:
...

so engstirnig darfst du nun auch nicht denken. ob mans glauben will oder nicht, auch bei ms sitzen fähige leute und eine solch banale situation erkennen die dort mit sicherheit auch, zumal in artikel dazu auch etwas zu finden ist:
"Diese neuen Möglichkeiten werden auch automatisch angezeigt, wenn Windows 8 mehrmals nicht fehlerfrei starten kann."

andererseits könnte diese entscheidung auch noch andere beweggründe haben, die wir so schnell gar nicht überblicken können. schließlich sind nicht wir es, die dieses betriebssystem designen (damit meine ich nicht nur nutzerfreundlichkeit, sondern gegebenenfalls auch strategische hintergründe, siehe post von Bauer87).
da W8 noch weiter auf den casual user zugeschnitten ist, keine all zu schlechte idee. aber mir kommt es allerhöchstens auf nem tab zu mir nach haus.
rate (7)  |  rate (2)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten