Windows 8 : Bislang hatte Microsoft bei Tablets mit Windows 8 eine Bildschirmauflösung von mindestens 1.366 x 768 Pixel vorgeschrieben. Im Zertifikations-Newsletter an die Hardware-Partner wurde diese Anforderungen nun auf 1.024 x 768 Pixel gesenkt, um die Flexibilität der Hersteller zu erhöhen.

Damit könnten demnächst auch 7- oder 8-Zoll-Tablets mit Windows 8 auf den Markt kommen. Allerdings fordert Microsoft seine Partner bei solchen Geräten dazu auf, die Kunden deutlich, in deren Sprache und vor dem Kauf ersichtlich auf der Verpackung und in der Werbung darüber zu informieren, dass es bei Auflösungen unterhalb von 1.366 x 768 Pixel nicht mehr möglich ist, zwei Kachel-Apps per Snap-Funktion nebeneinander laufen zu lassen.

Gleichzeitig definiert Microsoft die Definition eines »Tablets« neu als Gerät mit höchstens 17 Zoll Bildschirmgröße, um diese Hardwareklasse besser von All-in-One-PCs abgrenzen zu können. Diese fielen bislang teilweise in die gleiche Kategorie und hätten daher beispielsweise auch einen Batteriebetrieb des Displays ermöglichen müssen, um für Windows 8 zertifiziert zu werden.

Surface Pro - Display spiegelt