Windows 8 schlägt Windows 7 : Wie die Nachrichtenagentur Reuters meldet, gab Tami Reller, Finanz- und Marketingchefin des Windows-Bereichs, erste Verkaufszahlen für Windows 8 bekannt. Demnach hat sich Windows 8, das seit dem 26. Oktober erhältlich ist, innerhalb des ersten Monats 40 Millionen Mal verkauft.

Zum Vergleich: das beliebte Windows 7erreichte in den ersten zehn Wochen knapp über 60 Millionen. Diese Zahlen belegen laut Reller, dass Upgrades auf Windows 8 schneller durchgeführt werden als das noch bei Windows 7 der Fall war. Allerdings sind in diesen Zahlen auch die Verkäufe an PC-Hersteller enthalten, doch das war bei den vergleicbbaren Angaben zu Windows 7 ebenso der Fall.

Wie oft Microsoft seine Surface-Tablets mit Windows RT verkaufen konnte, verriet Reller nicht, die erstmals nach dem Abgang von Steven Sinofsky als Leiterin eines wichtigen Windows-Bereiches vor Investoren auftrat.

Xbox Live
Mit Windows 8 führt Microsoft Games for Windows Live, den alten Spiele-Explorer und Xbox Live zusammen – auch auf dem PC gibt es nun nur noch Xbox Live. Hoffentlich geht damit eine bessere Pflege des Windows-Programms als bisher einher.