Microsoft Windows 8

Betriebssysteme   |   Datum: 09.11.2012

Windows NT - Urahne von Windows 7 und Windows 8 wird 20 Jahre alt

1993 veröffentlichte Microsoft eine ganz neue Windows-Version, die zunächst vor allem für Server und Workstations gedacht war.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 27.07.2013 ; 09:25 Uhr


Windows NT : Windows NT, auf dem die aktuellen Windows-Betriebssysteme basieren, wird heute 20 Jahre alt. Windows NT, auf dem die aktuellen Windows-Betriebssysteme basieren, wird heute 20 Jahre alt.

1993 war Windows 3.1 das Betriebssystem von Microsoft für den herkömmlichen x86-PC, das allerdings noch auf MS-DOS basierte und eine Mischung aus 16- und 32-Bit-Betriebssystem darstellte. Um ein sichereres und moderneres Betriebssystem für Server und Workstations anbieten zu können, hatte sich Microsoft schon 1988 für die Entwicklung eines neuen, reinen 32-Bit-Windows entschieden.

Diese »New Technology« kam in dem Kürzel NT zum Ausdruck. Damit das neue Windows NT bei Kunden, die Windows 3.1 kannten, nicht den Eindruck eines veralteten Systems machte, kam die erste Ausgabe am 27. Juli 1993 nicht als Windows NT 1.0 auf den Markt, sondern gleich als Windows NT 3.1. Windows NT lief bis ins Jahr 2000 parallel zu Windows 3.x und später zu den Windows 9x-Versionen, erst mit Windows 2000, intern als Windows NT 5.0 bezeichnet, verschmolz Microsoft die beiden Welten, allerdings auf Kosten der Kompatibilität zu MS-DOS.

Das enorm erfolgreiche Windows XP aus dem Jahr 2001 trägt intern die Versionsnummer 5.1. Auch alle weiteren Windows-Versionen wie Windows Vista als NT 6.0, Windows 7 als NT 6.1, Windows 8 als NT 6.2 und das neue, bald erscheinende Windows 8.1 als NT 6.3 sind Mitglieder der Windows NT-Familie, die heute 20 Jahre alt wird.

Windows 1.0 (1985)
Mit Windows 1.0 startete Microsoft seinen Versuch, einen grafischen Aufsatz für MS-DOS zu etablieren. Überlappende Fenster gab es aber erst ab Windows 2.0 von 1987.
Diesen Artikel:   Kommentieren (38) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar cube05
cube05
#1 | 27. Jul 2013, 09:34
Hoffentlich besinnen sich heute die Windows Entwickler was sie früher so gut und außergewöhnlich machten, um so ein richtig
formvollendetes und originelles Betriebssystem in Zukunft rauszubringen.
rate (13)  |  rate (12)
Avatar CryztalBT
CryztalBT
#2 | 27. Jul 2013, 09:42
Happy Birthday :)
Das weckt Erinnerungen, wie viel Zeit habe ich mit XP verbracht :')
rate (12)  |  rate (3)
Avatar NessD
NessD
#3 | 27. Jul 2013, 09:47
Zitat von cube05:
Hoffentlich besinnen sich heute die Windows Entwickler was sie früher so gut und außergewöhnlich machten, um so ein richtig
formvollendetes und originelles Betriebssystem in Zukunft rauszubringen.


Haha, wenn Microsoft mal was neues, originelles rausbringt, dann wollen alle User doch nur wieder das alte zurück.
rate (32)  |  rate (8)
Avatar CryztalBT
CryztalBT
#4 | 27. Jul 2013, 10:00
Zitat von NessD:
Haha, wenn Microsoft mal was neues, originelles rausbringt, dann wollen alle User doch nur wieder das alte zurück.

Nicht unbedingt, die Idee, PCs, Notebooks, Smartphones und Tablets auf einem OS zu vereinen, hat im Grunde was für sich, allerdings hat MS es maßlos übertrieben mit den Features für Tablets und dabei völlig den PC vernachlässigt. Ich meine, Desktop als App? Nicht deren Ernst xD
Gib mir den Startbutton zurück (da tut ja schon ClassicShell das nötige, kann so schwer also nicht sein - der neue Gammelstartbutton zählt nicht xD) oder wenigstens eine Alternative, die mich nicht wie die "Charmbar" sofort wieder auf diese überladene, kaum umgestaltbare Kacheloberfläche schickt, füge Optionen ein, die den direkten Boot on Desktop erlauben und Kacheln für PCs ohne Touchscreen komplett ausschalten (die OS-Verwaltung bei Windows 8 ist grausam), dann vielleicht noch das transparente Aero-Glass Design zur Auswahl und Windows 8 wäre genial.
rate (16)  |  rate (6)
Avatar Atlan_Gonozal
Atlan_Gonozal
#5 | 27. Jul 2013, 10:04
Windows NT war eben noch konsequent auf den Businessbetrieb abgestimmt und dort war es einfach Spitze.
rate (8)  |  rate (1)
Avatar Mav99
Mav99
#6 | 27. Jul 2013, 10:15
Zitat von Gamestar:
Windows NT lief bis ins Jahr 2000 parallel zu Windows 3.x und später zu den Windows 9x-Versionen, erst mit Windows 2000, intern als Windows NT 5.0 bezeichnet, verschmolz Microsoft die beiden Welten, allerdings auf Kosten der Kompatibilität zu MS-DOS.


Das stimmt nicht. Windows 2000 war als Nachfolger von NT 4.0 nach wie vor in erster Linie ein Business-OS. Im September 2000 kam noch Windows ME auf den Markt das als Nachfolger von Windows 98 SE immer noch auf der Windows 9x Linie basierte, allerdings schon deutliche Einschränkungen für DOS mitbrachte.

Erst mit Windows XP wurden 2001 beide Linien verschmolzen.


Edit: Witzig ist übrigens das es in den Beschreibungen der Screenshots zu den diversen Windows Versionen korrekt steht. ;)
rate (12)  |  rate (1)
Avatar Cmd-Nomad
Cmd-Nomad
#7 | 27. Jul 2013, 10:38
Hach ja das gute alte NT, lief damals auf einer eigenen 3Gigabyte HDD,
da kommen wirklich alte Erinnerungen hoch, Tomb Raider 2, Xwing vs. T Fighter. Gothic war zu anspruchsvoll für den Rechner! The Angel of Darkness lief auch nicht. Speicherstände habe ich auf Disketten gesichert. Lang lang ists her. ;-)
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Cartman666
Cartman666
#8 | 27. Jul 2013, 10:54
Zitat von Mav99:

Das stimmt nicht. Windows 2000 war als Nachfolger von NT 4.0 nach wie vor in erster Linie ein Business-OS. Im September 2000 kam noch Windows ME auf den Markt

Vor Erscheinen von Windows 2000 kursierten tatsächlich Aussagen, dass dieses sowohl Windows NT 4 als auch Windows 98 ablösen sollte.
Allerdings hat man sich das bei Microsoft relativ kurzfristig nochmal überlegt, da die Zeit noch nicht reif war, die ganzen Kompatibilitätskrücken über Bord zu werfen.
Windows ME war dann nur noch ein kurzfristiger Versuch, diese aussterbende Linie am Leben zu halten. Vermutlich hatten die meisten entweder ihr Windows 98 behalten oder sind auf Windows 2000 umgestiegen. Ich kenne keinen, der tatsächlich ein ME selber auf einem PC installiert hat...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Qupfer
Qupfer
#9 | 27. Jul 2013, 11:04
Zitat von CryztalBT:

Ich meine, Desktop als App? Nicht deren Ernst xD

Wo ist das Problem? Es ist doch vollkommen Hupe, ob der Desktop bzw. "Win-7-Modus" als virtuelle App eingebunden ist (eine echte App ist er ja trotzdem nicht) oder ob die ModernUI als Anwendung für den Desktop dienen würde. Nenn mir eine Stelle, wo sich das negativ auswirkt. Anstelle einer App-Schaltfläche hätte man auch irgenwo ein Zurück-zum-Desktop Knopf hinbauen können, wär doch das gleiche bei rausgekommen.

Zitat von CryztalBT:

Gib mir den Startbutton zurück (da tut ja schon ClassicShell das nötige, kann so schwer also nicht sein - der neue Gammelstartbutton zählt nicht xD)

Das IST doch genau das, was NessD meinte. Jetzt hat Microsoft das herkömmliche, schmale und listenbasierende Startmenu durch ein Symbolbasierendes und Flächiges ersetzt und schon wird gemeckert. Ja, das ist natürlich für Touchscreens wesentlich besser geeignet, aber auch ebenso für die meisten Mausschupser. Zum einen schlicht durch die größere Fläche im doppelten Sinne. Die "Knöpfe" sind größer und es werden einfach mehr gleichzeitig dargestellt. Ebenso können die meisten wesentlich schneller Symbole wiedererkennen als Wörter in einer Liste.
Und die "Profis" nutzen doch sowieso die Suche, die seit Vista sogar recht gut funktioniert.



Zitat von CryztalBT:

oder wenigstens eine Alternative, die mich nicht wie die "Charmbar" sofort wieder auf diese überladene, kaum umgestaltbare Kacheloberfläche schickt, füge Optionen ein, die den direkten Boot on Desktop erlauben und Kacheln für PCs ohne Touchscreen komplett ausschalten (die OS-Verwaltung bei Windows 8 ist grausam), dann vielleicht noch das transparente Aero-Glass Design zur Auswahl und Windows 8 wäre genial.

Mh, wie lässt sich denn das alte Startmenu anpassen? Außer Verschieben und in Ordner Gruppieren ging da doch auch nicht mehr?
Boot-2-Desktop ist doch mit der 8.1 Preview eingeführt worden. Ja, für klass. Rechner ist die "neue" Systemsteuerung wohl tatsächlich eher ungeeignet. Aber die alte existiert doch weiterhin.


Und was mir gerade noch so einfällt. Ich bin mir nicht sicher, wie das bei Win7 genau war, da Suche & SymLink Nutzer) aber war das Startmenu nicht ähnlich solchen Menus aufgebaut: http://07q.de/problem (imgur direkt ist leider gesperrt)
Da ich da gerade mit Laptop und Touchpad gerne mal "abrutsche" ist es nur sinnvoll, darauf zu verzichten ;)


Und unabhängig von der Windows-Version. Wer mag kann auch einen beliebigen Ordner zur "PATH"-Umgebungsvariable und zusätzlich die Endung .LNK zur PATHEXT-Umgebungsvariable hinzufügen. Nun kann man sich beliebig beannte Verknüpfungen in den Ordner legen und diese werden als "Suchkürzel" erkannt. Also eine Verknüpfng des FireFox da hinein, in FF umbenannt und schon kann man mit Win-Taste-->ff-->Enter den Fuchs öffnen.
rate (8)  |  rate (6)
Avatar Decrypter
Decrypter
#10 | 27. Jul 2013, 11:39
Zitat von Cmd-Nomad:
Hach ja das gute alte NT, lief damals auf einer eigenen 3Gigabyte HDD,
da kommen wirklich alte Erinnerungen hoch, Tomb Raider 2, Xwing vs. T Fighter. Gothic war zu anspruchsvoll für den Rechner! The Angel of Darkness lief auch nicht. Speicherstände habe ich auf Disketten gesichert. Lang lang ists her. ;-)


Das wird wohl eher daran gelegen haben, das NT4 im Gegensatz zu Win 95/98 konsequent alle direkten Hardwarezugriffe unterbunden hat. Auch gab es für NT4 nur DirectX 3. Aber da NT4 ein reines Business OS war, war sowas auch überhaupt nicht von Nöten. Windows NT4 war ja genau aus diesem Grund zu der damaligen Zeit nahezu unkaputtbar und daher auch völlig zu Recht ein reines Business OS.

Ich hab das selber seinerzeit Windows 95/98 für produktives Arbeiten vorgezogen. Der große Vorteil von NT4 war ja, das es genau das gleiche "Look and Fell" wie Windows 95/98 hatte, jedoch um Lichtjahre stabiler. Ich seh heute noch vereinzelnt Systeme, auf denen NT4 Workstation läuft. Und das sicherlich nicht ohne Grund.

Bei Windows 8 mag zwar alles viel hip und bunter sein. Ändert aber nichts an der Tatsache, das Windows 8 neben Vista als Desaster für MS enden wird. Wobei MS sich das durch die eigene pure Ignoranz selber verbockt hat. Daran wird auch 8.1 nichts ändern. Und ganz ehrlich: Wer derart die Wünsche und Kundenkritik mit Füssen tritt, hat auch nichts anderes verdient. Für einen kleinen Teil mag Windows 8 ja die Offenbarung sein. Aber die Mehrheit lehnt Windows 8 ganz klar ab, da das zwangshafte Festhalten an Metro und der damit verbundene Stilbruch einfach zu heftig ist.
rate (8)  |  rate (1)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten