Firefox : Die auf der Channel-Webseite von Mozilla bereits erhältliche Beta-Version von Firefox 15 enthält neben der Möglichkeit, PDFs ohne Zusatzsoftware anzuzeigen, auch eine überarbeitete Speicherverwaltung. Besonders bei vielen installierten Erweiterungen kann Firefox schnell sehr viel Speicher in Anspruch nehmen, das System verlangsamen oder im Extremfall sogar abstürzen.

Das liegt vor allem daran, dass von Erweiterungen eigentlich nicht mehr benötigter Arbeitsspeicher in sogenannten »Zombie-Räumen« auch nach dem Besuch einer Webseite noch belegt ist. Firefox 15 Beta soll die meisten dieser Speicherlecks beheben und deutlich weniger Speicher nach dem Schließen von Tabs belegen, ohne dass dafür Erweiterungen umgeschrieben werden müssten.

Firefox 16, der ebenfalls schon als frühe Aurora-Version vorliegt, soll den Arbeitsspeicher noch genauer nach nicht mehr benötigten Bereichen durchsuchen und dabei kurze Intervalle von bis zu 20 Millisekunden benötigen, die den Browser nicht mehr wie bisher merklich stocken lassen, wenn der Speicher nach dem Schließen vieler Tabs bereinigt wird.