Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Windows 8 - Wird das neue Betriebssystem das nächste Windows XP?

Microsoft setzt große Erwartungen auf Windows 8, doch viele Windows-Nutzer kritisieren die Änderungen und die neue Benutzeroberfläche. Das ist nicht neu.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 22.10.2012 ; 12:01 Uhr


Windows 8 : Wie ZDNet schreibt, sind Meldungen wie »die neue Windows-Version ist eine Katastrophe«, die lautstarke Kritik an der neuen Benutzeroberfläche, die Power-User sofort wieder umstellen möchten, das Fehlen des altbekannten Start-Menüs und die Tatsache, dass Unternehmen einen großen Bogen um das neue Windows machen werden, nicht neu.

Denn all das beschreibt die Situation, in der sich Windows XP bei seinem Start vor 11 Jahren befand. Geschadet hat das dem Erfolg des Betriebssystems, das noch heute auf sehr vielen Rechnern zum Einsatz kommt, bekanntlich nicht. Unternehmen ignorieren neue Windows-Versionen ohnehin meistens jahrelang. Man könne also einfach die »alten Geschichten« übernehmen und einfach das XP durch eine 8 ersetzen, so der Artikel.

Sogar die Zukunft von Windows 8 könnte man so vorhersagen, denn ein Jahr nach dem Erscheinen war auch Windows XP nur auf 10 Prozent aller Rechner installiert, nach zwei Jahren waren es in Unternehmen sogar nur 6,6 Prozent. Letztlich sei es einfach so gewesen, dass sich die Nutzer im Laufe der Zeit an die neue »Klicki-Bunti«-Benutzeroberfläche von Windows XP gewöhnten, die PC-Hardware besser wurde und Microsoft das Betriebssystem durch Service Packs verbessert hatte.

Windows 8 dürfte aber laut ZDNet von Microsoft deutlich schneller und besser unterstützt werden und auch Touchscreens sollen in den nächsten zwei Jahren bei vielen PCs zur Ausstattung gehören – selbst die schlechtesten Prognosen gehen von 500 Millionen neuer Rechner in diesem Zeitraum aus. Kann Windows 8 mit ähnlichen Problemen wie Windows XP also auch ähnlich erfolgreich werden?

Wetter
Die obligatorische Wetter App informiert Sie – Sie raten es schon – über das Wetter.
Diesen Artikel:   Kommentieren (157) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 16 weiter »
Avatar Halleluja
Halleluja
#1 | 22. Okt 2012, 12:06
Jetzt kommt bitte nicht mit Fakten! Da lebe ich doch lieber in meiner eigenen verlogenen Welt!
rate (80)  |  rate (24)
Avatar Ramireza
Ramireza
#2 | 22. Okt 2012, 12:08
Das "Klicki Bunti" von WindowsXP war mit 3 clicks ausgestellt, mal davon abgesehen war die Grundbedienung und das "Feeling" ähnlich wie bei Windows98. Hinzu kam eine sehr wichtige Eigenart über die heute kaum noch jemand redet : Die Stabilität gegenüber Win98/ME.

Desweiteren war XP auch nicht viel mehr als aufgebohrtes Windows 2000, wirklich gebraucht hat das auch niemand, das stimmt. Da MS der Mut fehlt dinge wie 64bit oder neue und bessere Filesysteme konsequent umzusetzen, muss dann halt so ein, für Desktop PC, unwichtiger und Plakativer Quark wie "Metro" eingeführt werden.

Weil Sachen in der "Cloud" speichern und lahme Webanwendungen benutzen ist ja total mordern und das neue Schwarz.
rate (108)  |  rate (23)
Avatar Fnord
Fnord
#3 | 22. Okt 2012, 12:11
Windows 8 wird wohl eher das neue Windows Vista.
" [...] und auch Touchscreens sollen in den nächsten zwei Jahren bei vielen PCs zur Ausstattung gehören."
Mal abgesehen von laptops.Warum sollte ich mir einen touchscreen an meinen desktop-rechner stellen?
rate (97)  |  rate (10)
Avatar Halleluja
Halleluja
#4 | 22. Okt 2012, 12:12
Zitat von Ramireza:
Das "Klicki Bunti" von WindowsXP war mit 3 clicks ausgestellt, mal davon abgesehen war die Grundbedienung und das "Feeling" ähnlich wie bei Windows98. Hinzu kam eine sehr wichtige Eigenart über die heute kaum noch jemand redet : Die Stabilität gegenüber Win98/ME.

Desweiteren war XP auch nicht viel mehr als aufgebohrtes Windows 2000, wirklich gebraucht hat das auch niemand, das stimmt. Da MS der Mut fehlt dinge wie 64bit oder neue und bessere Filesysteme konsequent umzusetzen, muss dann halt so ein, für Desktop PC, unwichtiger und Plakativer Quark wie "Metro" eingeführt werden.



Unsinn. Das Gerede damals zu XP Zeiten war wesentlich schlimmer als jetzt und 2000 war nie als Privatsystem gedacht.


XP wäre Klickibunti
XP wäre Hardwarefressend
XP spielt nicht alle Programme ab
XP unterstützt nicht meine Hardware
XP ist allgemein Scheiße
XP ist zu teuer
XP hat eine aggressive Zertifizierungsabfrage
XP läuft zu langsam
XP erschwert Hardwareaustausch
XP wäre nicht stabil

SO sah es damals die allgemeine Stimmung gegenüber XP aus.
rate (72)  |  rate (8)
Avatar Lennon624
Lennon624
#5 | 22. Okt 2012, 12:14
Wie wäre es einfach mal mit abwarten. Schreien kann man hinterher immer noch.

Damit meine ich den Erfolg: Wenn der Erfolg dem Projekt recht gibt, dann ist es halt so; wenn nicht: Schreit alle, dass ihr es die ganze Zeit schon geahnt habt.
rate (33)  |  rate (5)
Avatar Vögelchen
Vögelchen
#6 | 22. Okt 2012, 12:15
Erinnert viel eher an Vista, wobei ich Vista im Gegensatz zu vielen anderen okay fand. Die ME/2000 Kiste wäre auch so ein Kandidat, aber XP kam doch bei vielen super an von Anfang an. Wobei ich XP nie wirklich gelungen fand.
rate (11)  |  rate (26)
Avatar krucki
krucki
#7 | 22. Okt 2012, 12:18
"....auch Touchscreens sollen in den nächsten zwei Jahren bei vielen PCs zur Ausstattung gehören"
Was bitte soll den die Aussage, ich will ganz bestimmt nicht auf dem Schreibtisch ein Touchscreen haben. Am besten gleich noch mit 2 Ständern die dann meinen Arm halten wenn ich unergonomisch nach vorne mit meinen Finger rumfuhrwerken muss.... so ein Blödsinn.
rate (47)  |  rate (8)
Avatar Ruff_Ryders88
Ruff_Ryders88
#8 | 22. Okt 2012, 12:19
Aber diese Modern UI (ehemals Metro) ist einfach so extrem unübersichtlich. Ich kann mich damit einfach nicht anfreunden. Auf nem Tablet würde ich mir Win 8 schon gut vorstellen können, aber auf dem PC?
rate (26)  |  rate (7)
Avatar puro
puro
#9 | 22. Okt 2012, 12:20
Mein persönlicher Eindruck von Windows 8 ist gut, es läuft sehr flüssig, sieht gut aus und das Startmenü vermisse ich auch nicht mehr, da Metro ja nichts anderes ist als ein großes Startmenü.

Vorerst läuft es auf meinem Notebook, wenn es mich da auf Dauer überzeugt, kommt es auf meinen Desktop.
rate (25)  |  rate (22)
Avatar Fred DM
Fred DM
#10 | 22. Okt 2012, 12:23
die frage ist doch vielweniger ob sich W8 an XP orientiert, sondern wie es im vergleich zu W7 abschneidet. für die meisten W-user gibt es momentan keinen grund, W7 abzusetzen. W8 scheint nichts bahnbrechendes zu bringen, weshalb sollte man also umsteigen? DAS ist das problem, nicht eine über 10 jahre alte diskussion zu einem betriebssystem von vor 2 generationen...
rate (52)  |  rate (7)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Mittwoch, 23.04.2014
12:49
12:31
12:30
11:44
11:43
11:13
11:10
10:49
10:48
10:45
10:30
09:38
08:52
08:34
08:32
08:25
08:15
Dienstag, 22.04.2014
19:09
18:21
18:15
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Software-News > Windows-News > Windows 8
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten