Hardware-News

Aktuelle Nachrichten rund um Hardware und Software, Grafikkarten, Windows und Internet.

Microsoft Xbox Music - Musikdienst bald über SkyDrive auch für Android und iOS?

Microsoft könnte seinem Musikdienst Xbox Music bald eine wesentlich größere Nutzerbasis verschaffen, wenn neue Gerüchte stimmen.

Von Georg Wieselsberger |

Datum: 02.12.2012 ; 12:11 Uhr


Microsoft Xbox Music : Wie The Next Web meldet, könnte Microsoft seinen Cloud-Speicherdienst SkyDrive bald mit dem Musikdienst Xbox Music verbinden. Microsoft hatte bereits angekündigt, 2013 einen »Scan & Match«-Service anzubieten, der es den Nutzern erlaubt, ihre gesamte Musiksammlung zu ihren Xbox Music-Inhalten hinzuzufügen, selbst wenn Teile davon noch nicht zu den 30 Millionen Titeln des Dienstes gehören.

Da dies über einen Cloud-Speicherdienst funktionieren soll, scheint die Verwendung von SkyDrive für diesen Zweck nur logisch. Laut dem Bericht soll SkyDrive daher auch um eine Musik-Streamfunktion erweitert werden.

Da SkyDrive aber nicht nur für Windows 8 -Nutzer, sondern auch für Android- und iOS-Geräte angeboten wird, könnte Xbox Music damit für wesentlich mehr Kunden interessant werden. Ganz nebenbei würde so auch das Problem der noch geringen Verbreitung von Windows Phone-Geräten umgangen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (19) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Frex89
Frex89
#1 | 02. Dez 2012, 12:19
Super sache, ich nutze seit Windows 8 Xbox Music andauernd und bin wirklich begeistert. Im kostenlosen Modus aktuell viel weniger Werbung als bei Spotify und es gibt nichts was ich bisher nicht gefunden hab. Der Smart DJ is auch klasse. Microsoft hat verstanden, dass der beste Weg Kunden langfristig zu binden nicht wie bei Apple ist sich komplett abzuschotten sondern dem Kunden die Wahl zu überlassen und die Kompatiblität zu allem herzustellen. Ich glaube das ist der richtige Weg und wenn jemand das iOS besser findet sollte er dennoch die Vorteile von Windows 8 nutzen können.
rate (13)  |  rate (3)
Avatar Elbow of Melninec
Elbow of Melninec
#2 | 02. Dez 2012, 12:49
Der Dienst ist echt super, hab nach dem kostenlosen Freimonat direkt ein Jahresabo abgeschlossen. Werbung ist zwar (noch) recht selten, nervt aber trotzdem beim Musikhören. Knapp 9€ pro Monat ist preislich auch OK.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar McCoother
McCoother
#3 | 02. Dez 2012, 13:50
Zitat von Frex89:
Super sache, ich nutze seit Windows 8 Xbox Music andauernd und bin wirklich begeistert. Im kostenlosen Modus aktuell viel weniger Werbung als bei Spotify und es gibt nichts was ich bisher nicht gefunden hab. Der Smart DJ is auch klasse. Microsoft hat verstanden, dass der beste Weg Kunden langfristig zu binden nicht wie bei Apple ist sich komplett abzuschotten sondern dem Kunden die Wahl zu überlassen und die Kompatiblität zu allem herzustellen. Ich glaube das ist der richtige Weg und wenn jemand das iOS besser findet sollte er dennoch die Vorteile von Windows 8 nutzen können.


Apple verdient sein Geld auch mit dem Hardware-Verkauf.. Wieso sollten die Software für andere Smartphones rausgeben? Microsoft ist ein (fast) reiner Software-Hersteller, die können das für alle Systeme raushauen, besonders da Windows Phone, im Gegensatz zum iPhone, nicht wirklich weit verbreitet ist und man daher da kaum Gewinn mit erzielen kann..
rate (10)  |  rate (2)
Avatar purpurroter pumpernickl
purpurroter pumpernickl
#4 | 02. Dez 2012, 14:09
Zitat von Elbow of Melninec:
Werbung ist zwar (noch) recht selten, nervt aber trotzdem beim Musikhören. Knapp 9€ pro Monat ist preislich auch OK.


Damit ich das richtig verstehe. Selbst wenn du bezahlst bekommst du Werbung? Wozu bezahlst du dann eigentlich?

Weiters, was machst du wenn du mal keine Inet Verbindung hast? Kein Netz -> keine Musik - du zahlst trotzdem.

Ich wills nicht schlechtreden, aber persönlich halte ich nichts von Streaming, wegen oben genannten Nachteil. Ich kauf mir lieber den Song / das Album das mir Gefällt und bin von einer Online Verbindung unabhängig und kannst hören wann und wo ich will.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar McCoother
McCoother
#5 | 02. Dez 2012, 14:38
Zitat von purpurroter pumpernickl:


Damit ich das richtig verstehe. Selbst wenn du bezahlst bekommst du Werbung? Wozu bezahlst du dann eigentlich?

Weiters, was machst du wenn du mal keine Inet Verbindung hast? Kein Netz -> keine Musik - du zahlst trotzdem.

Ich wills nicht schlechtreden, aber persönlich halte ich nichts von Streaming, wegen oben genannten Nachteil. Ich kauf mir lieber den Song / das Album das mir Gefällt und bin von einer Online Verbindung unabhängig und kannst hören wann und wo ich will.


Also ich kenn ja nur Spotify, aber bei Microsoft wird das wohl genauso sein:
Wenn du 10€ (9€) zahlst, kannst du ohne Werbung hören. Außerdem kannst du die Lieder offline speichern (nicht als MP3, ist natürlich mit DRM, und kann nach Ablauf des Abos nicht mehr gehört werden), und es gibt auch Apps für iPhone etc um da die Musik hören zu können, also auch offline..
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Elbow of Melninec
Elbow of Melninec
#6 | 02. Dez 2012, 14:44
Zitat von purpurroter pumpernickl:


Damit ich das richtig verstehe. Selbst wenn du bezahlst bekommst du Werbung? Wozu bezahlst du dann eigentlich?

Weiters, was machst du wenn du mal keine Inet Verbindung hast? Kein Netz -> keine Musik - du zahlst trotzdem.

Ich wills nicht schlechtreden, aber persönlich halte ich nichts von Streaming, wegen oben genannten Nachteil. Ich kauf mir lieber den Song / das Album das mir Gefällt und bin von einer Online Verbindung unabhängig und kannst hören wann und wo ich will.


Mit dem Bezahlabo hat man natürlich keine Werbung. Das ist einer der Vorteile. Ein anderer Vorteil ist der, dass man die Musik nicht nur aus dem Netz streamen, sondern auch lokal herunterladen kann. Dann kannst du auch ohne Internetverbindung Musik hören.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar purpurroter pumpernickl
purpurroter pumpernickl
#7 | 02. Dez 2012, 14:58
Zitat von Elbow of Melninec:


Mit dem Bezahlabo hat man natürlich keine Werbung. Das ist einer der Vorteile. Ein anderer Vorteil ist der, dass man die Musik nicht nur aus dem Netz streamen, sondern auch lokal herunterladen kann. Dann kannst du auch ohne Internetverbindung Musik hören.


Laut der Xbox Music Seite muß dafür zwingend ein Xbox Music Pass abgeschlossen werden. Bei der Xbox Version muß man zusätzlich noch eine Gold-Mitgliedschaft abschließen - dort zahlt man also zweimal...

http://www.xbox.com/de-DE/Music

Beim speichern: Welches Format und mit oder ohne DRM
Beim Ablauf des Abos: können die Songs weiterbenützt werden, oder verfallen diese (DRM).
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Elbow of Melninec
Elbow of Melninec
#8 | 02. Dez 2012, 15:04
Zitat von purpurroter pumpernickl:


Laut der Xbox Music Seite muß dafür zwingend ein Xbox Music Pass abgeschlossen werden. Bei der Xbox Version muß man zusätzlich noch eine Gold-Mitgliedschaft abschließen - dort zahlt man also zweimal...

http://www.xbox.com/de-DE/Music

Beim speichern: Welches Format und mit oder ohne DRM
Beim Ablauf des Abos: können die Songs weiterbenützt werden, oder verfallen diese (DRM).


Klar, der XBox Music Pass IST ja das Abo. XBoxler sind zugegebenermaßen gearscht, aber das ist ja nicht mein Problem.

Format der runtergeladenen Songs ist WMA, natürlich mit DRM, sonst könnte man ja ein 1-Monatsabo abschließen und Terrabytes an Musik saugen. Allerdings ist das DRM alles andere als perfekt. Als mein Probemonat vorbei war, konnte ich die lokal gespeicherten Songs nicht mehr hören, zumindest nicht in der XBox Music App. Mit dem VLC Player ging es allerdings immer noch problemlos...
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Frex89
Frex89
#9 | 02. Dez 2012, 15:08
Zitat von McCoother:


Apple verdient sein Geld auch mit dem Hardware-Verkauf.. Wieso sollten die Software für andere Smartphones rausgeben? Microsoft ist ein (fast) reiner Software-Hersteller, die können das für alle Systeme raushauen, besonders da Windows Phone, im Gegensatz zum iPhone, nicht wirklich weit verbreitet ist und man daher da kaum Gewinn mit erzielen kann..


davon mal abgesehen das apple nicht ein einziges teil seiner hardware selbst baut sondern alles bei total niederen arbeitsbedingungen fertigen lässt ist es für kunden wie mich eins der hauptkriterien dass die geräte auch kompatibel zu anderen laufen. diese - es funktioniert nur wenn du auch alle anderen teile bei uns kaufst - politik hält sich nur solange, wie alle anderen produkte auch marktführer sind, sobald das kippt und das ist in meinen augen bald der fall besonders beim handy - wird man es sich gut überlegen zu apple zu wechseln wenn einem nichmal die bei apple gekauft musik gehört. ich hatte angst das ms mit dem store genau auf die selbe schiene fährt aber offenbar gehn sie doch einen etwas anderen weg was ich gut finde.
rate (1)  |  rate (3)
Avatar purpurroter pumpernickl
purpurroter pumpernickl
#10 | 02. Dez 2012, 15:23
Zitat von Frex89:


(...) davon mal abgesehen das apple nicht ein einziges teil seiner hardware selbst baut sondern alles bei total niederen arbeitsbedingungen fertigen lässt (...)


so wie z.b. Microsoft, HP, nvidia, AMD, Acer, Asus, und 90% der anderen Hersteller auch, die selber keine Fertigung haben, sondern ebenfalls über Auftragshersteller gehen - übrigens über die Selben wie Apple.

Zitat von Frex89:

(...) wenn einem nichmal die bei apple gekauft musik gehört.


Die Songs auf iTunes sind schon seit Jahren DRM-frei.
Im Gegensatz zu diesen MS Dienst hier, wie man ja von Elbow of Melninec in seinem Kommentar erfahren kann.
rate (1)  |  rate (4)

PROMOTION
NEWS-TICKER
Dienstag, 16.09.2014
18:50
18:02
16:32
15:54
14:48
14:27
13:30
13:08
13:01
12:51
12:47
12:44
12:35
11:55
11:55
11:40
10:43
10:40
10:37
10:12
»  Alle News
 
Sie sind hier: GameStar > Hardware > News > Software-News > Windows-News > Microsoft Xbox Music
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten