Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.
Seite 1 2

Special: Dota 2

Helden-Shopping

Valve folgt dem Trend und bringt Dota 2 wie schon Team Fortess 2 als Free2Play auf den Markt. Der Shop für Bezahlinhalte ist bereits in der aktuellen Beta eingebaut. Wir prüfen, ob die Bezahlrechnung von Dota 2 aufgeht oder Käufern unfaire Vorteile verschafft.

Von Maximilian Gercke |

Datum: 28.07.2012


Free2Play ist immer eine heikle Angelegenheit. Einerseits müssen die kaufbaren Extras einen echten Gegenwert für den Preis bieten, andererseits ist der Grat zur Ungerechtigkeit gegenüber Nicht-Käufern sehr schmal.

Dota 2 löst das auf die traditionelle Weise: Alle Waren sind rein optischer oder praktischer Natur, entweder sie sehen schick aus oder verschaffen Komfortfunktionen wie die Änderungen von Spielernamen. Die Preise scheinen uns derzeit allerdings noch etwas hoch. Eine neue Rüstungs-Grafik kostet etwa zwei bis zwölf (!) Euro, alternative Kommentatoren schlagen mit bis zu zehn Euro zu Buche.

Dota 2 : Der Bezahlinhalte-Shop von Dota 2 hat bereits geöffnet. Der Bezahlinhalte-Shop von Dota 2 hat bereits geöffnet.

Immerhin werden kosmetische Items auch immer mal wieder an Spieler verschenkt, wer fleißig Helden jagt, kann sie also auch umsonst bekommen – vor allem bei Profil-Levelaufstiegen. Die verdient man, indem man durch absolvierte Partien »Battle Points« sammelt, die Erfahrungspunkte von Dota 2. Der »Battle Points«-Ertrag wiederum lässt sich mit kostenplfichtigen Shop-Items steigern, um die Gratis-Gegenstände schneller freizuschalten.

Ein besonderer Weg, an neue kosmetische Items zu kommen, sind Geschenkpakete mit klangvollen Namen à la »Breathtaking Benefaction«. Damit spendiert man bis zu 25 anderen Spielern auf demselben Server ein kostenloses Item. Die Geschenkpakete sind zwar teuer (die »Breathtaking Benefaction kostet horrende 20 Euro), eröffnen Profiteams aber eine gute Möglichkeit, Zuschauer in ihre Partien zu locken. Denn die Gratis-Items werden nicht nur an aktive Spieler verteilt, sondern auch an reine Beobachter – die umso lieber zuschauen werden, wenn sie dafür eine Belohnung bekommen könnten.

Dota 2 : Der Shop bietet unter anderem alternative Ausrüstungs-Skins feil, etwa für den Witch Doctor.

Aussehen
Der Shop bietet unter anderem alternative Ausrüstungs-Skins feil, etwa für den Witch Doctor.

Tickets fürs Turnier

Interessant ist auch, dass wir »Tickets« für Dota-2-Turniere kaufen können. Damit erhalten wir Zugriff auf den Zuschauermodus dieser Partie und einen Batzen Statistiken und Informationen, die Profis einen umfassenden Einblick ins Match geben sollen.

Dota 2 : Auch Zuschauer-Tickets für Turniere lassen sich gegen Echtgeld erstehen. Auch Zuschauer-Tickets für Turniere lassen sich gegen Echtgeld erstehen. So will Valve weniger in Konkurrenz mit normalen Streams treten, sondern Interessierten die volle Kontrolle über ihr Zuschauer-Erlebnis geben. Wir sind allerdings gespannt, mit welchen zukünftigen Extras Valve die Kosten für einen Dienst rechtfertigen will, den Konkurrenten wie League of Legends und Heroes of Newerth gratis anbieten.

Als spannende Neuerung entpuppt sich dafür die Steam-Workshop-Anbindung, die wir bereits in ähnlicher Form aus Team Fortress 2 , Skyrim und Portal 2 kennen. Über diese Plattform kann die Community eigene Inhalte veröffentlichen und von Valve prüfen lassen. Wenn die Entwickler dann damit einverstanden sind, kommt das Produkt in den offiziellen Dota-2-Store und wird dort verkauft. Der Künstler bekommt zu Belohnung einen Teil der Erlöse. Ein cleverer Kniff von Valve, das so ohne großen eigenen Aufwand für einen steten Strom neuer Inhalte sorgt.

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Seite 2
Diesen Artikel:   Kommentieren (72) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 8 weiter »
Avatar colorado109
colorado109
#1 | 28. Jul 2012, 10:14
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar colorado109
colorado109
#2 | 28. Jul 2012, 10:16
Solche Shops sollte es in jedem F2P game geben.
rate (4)  |  rate (22)
Avatar Hatschi18
Hatschi18
#3 | 28. Jul 2012, 10:33
Preise sind deftig, aber man musses ja nicht kaufen. Solange es REIN kosmetische Gegenstände sind, null problemo. Aber bitte nicht wie in LoL das auf Helden, Runenbücher und Co ausweiten.
rate (14)  |  rate (6)
Avatar KritikMussSein
KritikMussSein
#4 | 28. Jul 2012, 10:33
Leider funktioniert das Video irgendwie wieder nicht...
rate (7)  |  rate (2)
Avatar OwningMethod
OwningMethod
#5 | 28. Jul 2012, 10:34
Sprachen die Entwickler nicht von etwas Besonderem?
rate (5)  |  rate (4)
Avatar Mirome
Mirome
#6 | 28. Jul 2012, 10:35
Man sollte vielleicht zu den Tickets noch erwähnen, dass ein Teil der Ticket-Erlöse an den Veranstalter des Turniers geht.
rate (5)  |  rate (1)
Avatar bloodycow
bloodycow
#7 | 28. Jul 2012, 10:38
Man dürfte absolut null über die Preise meckern, da man 1. Alle Heroes umsonst bekommt und auch immer bekommen wird und 2. Man nach jedem Match zufällig ein Skinitem erhält, was im Shop Geld kostet oder man erhält nach jedem Level Up zu 100% eins.

Diese Items kann man dann sogar noch mit anderen Spielern tauschen. Ich finde die meisten Preise in Ordnung.
rate (15)  |  rate (2)
Avatar musixx
musixx
#8 | 28. Jul 2012, 10:40
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar maximiZe
maximiZe
#9 | 28. Jul 2012, 10:51
Komfortfunktionen wie Änderungen von Spielernamen? Bitte was? Das Spiel läuft komplett über Steam, man kann seinen Namen jederzeit, so oft man will und kostenlos ändern. Es gibt ingame-Items zum Ändern von ITEMNAMEN. Wieso wird nicht genauer auf das Drop-System eingegangen? Und warum wird nicht erwähnt, dass ausnahmslos alle Items, ob gefunden oder im Shop erworben, tauschbar sind?

Weiterhin: mit einem Turnier-Ticket kann man ingame den Kamerabewegungen sowie der Audioübertragung eines Casters (z.B. Tobiwan) folgen bzw. lauschen - andererseits jederzeit die Kontrolle wieder selbst übernehmen oder einem bestimmten Spieler folgen, inklusive seines Cursors. Einen vergleichbaren Dienst bietet weder HoN noch LoL, offensichtlich hat der Autor sich nicht einmal zum Ansehen eines Turnierspiels mithilfe dieses Features herablassen können, bevor er darüber berichtet.

Insgesamt leider nur ein schnell hingeschmierter Artikel mit wenig Informationsgehalt, aber naja, besser als nichts.
rate (18)  |  rate (4)
Avatar mr.ioes
mr.ioes
#10 | 28. Jul 2012, 10:54
Zitat von Mirome:
Man sollte vielleicht zu den Tickets noch erwähnen, dass ein Teil der Ticket-Erlöse an den Veranstalter des Turniers geht.


25% um genau zu sein.
rate (3)  |  rate (1)
1 2 3 ... 8 weiter »

PROMOTION
 
Sie sind hier: GameStar > Artikel > Specials > Dota 2
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten