Artikel

Die Artikel-Übersicht auf GameStar.de mit Previews, Hintergrund-Berichten, Reports, Kolumnen, Interviews, Kinofilm-Kritiken und mehr.

Special: Daniel Matschijewskys Jubiläumsrückblick

Nachts in München und Shanghai

In seinem Jubiläumsrückblick erinnert sich Daniel Matschijewsky an Trainee-Castings, den Feierabendverkehr und das ständige Sterben.

Von Daniel Matschijewsky |

Datum: 05.09.2012


Daniel Matschijewskys Jubiläumsrückblick : Zu meinen (wenigen) Jugendsünden dürfte wohl dieser unsägliche Kinnbart zählen. Zu meinen (wenigen) Jugendsünden dürfte wohl dieser unsägliche Kinnbart zählen. Mehr als acht Jahre bin ich nun schon Redakteur bei GameStar. Und doch fühlt es sich an wie gestern, als ich – begeisterter Abonnent, der ich einer war – Ende März 2004 die Ausgabe 05/2004 aus dem Briefkasten zog und im Test zu UT 2004 über eine Anzeige stolperte: GameStar sucht einen Trainee für die Redaktion.

Schreiben und Computerspiele? Gleich zwei meiner Hobbies, die ich zum Beruf machen konnte. Ich bewarb mich, ohne große Hoffnung, überhaupt eine Rückmeldung zu erhalten. Doch nur drei Tage später luden mich Markus Schwerdtel und Florian Stangl (damals stellvertretender Chefredakteur) zum Vorstellungsgespräch ein. Wobei es eher ein launiger Smalltalk über aktuelle Spielethemen war. Wiederrum wenige Tage später folgte ein zweites Gespräch – im Casting-Show-Neudeutsch: Recall. Mit Jörg Langer.

Zum Thema » 15 Jahre GameStar Tops, Flops, Videos und Meinungen Es war das unerbittlichste Vorsprechen, das ich jemals durchleiden musste. Denn Jörg manövrierte mich in diverse Rollenspiele, in denen er unter anderem einen wortkargen Chefentwickler mimte, aus dem ich exklusive Informationen über sein neues Spiel quetschen sollte. 90 Minuten lang redete (und schwitzte) ich mich um Kopf und Kragen. Als ich anschließend nach Hause fuhr, fragte ich mich ernsthaft, was ich da eben verzapft hatte.

Tags darauf rief Markus an und fragte mich, ob ich gut heim gekommen sei. »Bis auf den Münchner Feierabendverkehr ganz gut«, entgegnete ich. Daraufhin er: »Der Münchner Feierabendverkehr wird für dich in Zukunft kein Thema mehr sein.« Ich interpretierte das als Absage. Doch nach einer gnadenlos langen Gedankenpause hörte ich Markus durch das Telefon grinsen: »Du wirst nämlich immer so spät aus der Redaktion kommen, dass der Feierabendverkehr längst weg ist. Du bist angestellt.«

Daniel Matschijewskys Jubiläumsrückblick : 2010 habe auch ich endlich gelernt, wie ein seriöses Portraitbild auszusehen hat. 2010 habe auch ich endlich gelernt, wie ein seriöses Portraitbild auszusehen hat. In den acht Jahren bei GameStar erlebte ich unzählige denkwürdige Momente. Momente, die ich wohl nie vergessen werde. Etwa meine erste Titelstory, die ich zusammen mit Michael Graf schrieb (er Rome: Total War, ich Dawn of War) und die von Warhammer-40k-Fan Jörg regelrecht zerpflückt wurde. Oder mein erster großer Trip, der mich zu Ubisoft nach Shanghai führte, wo ich die achtseitige Preview zu Splinter Cell: Double Agent innerhalb von nur vier Stunden schreiben musste, weil schon tags darauf die Druckerpressen angeworfen werden sollten.

Zu meinen Highlights zählen auch die allmonatlichen Dreharbeiten von »Die Redaktion«. Sich im Team absurde Ideen einfallen zu lassen und diese dann vor der Kamera in die Tat umzusetzen, ist immer wieder etwas Besonderes. Obwohl (oder vielleicht gerade weil) ich dabei regelmäßig verprügelt, umgeschubst, erschossen oder weggesprengt werde.

Seit rund zwei Jahren ist es nun an mir, unsere Neuzugänge – seien es Trainees oder Praktikanten – an die Hand zu nehmen und in das Leben eines Spieleredakteurs einzuführen. Wie steige ich am besten in einen Artikel ein? Wie sieht ein guter Haupt-Screenshot aus? Und wie verdammt nochmal funktioniert die Kaffeemaschine? Eine spannende Aufgabe. Weil ich mich regelmäßig in unseren neuen Mitarbeitern wiedererkenne. Genau wie sie kam ich einst als blutiger Anfänger zur GameStar – und fand hier meinen Traumberuf.

Diesen Artikel:   Kommentieren (18) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Lehtis
Lehtis
#1 | 05. Sep 2012, 17:24
"Das soll ein Artikel sein? Das ist Müll!!!! Absoluter Dreck!" -Markus Schwertl-
Wer kennt es noch?^^ Erste Redaktionsfolge. Daniel bewirbt sich für den Posten.^^

Auf jeden Fall ein super Redakteur und ich hoffe er wird noch lange bei der Gamestar bleiben.
rate (29)  |  rate (0)
Avatar Rettungsschirm
Rettungsschirm
#2 | 05. Sep 2012, 17:24
achja der Matschijewoksitischanski, ach der M. ... irgendwie hätte ich gedacht, dass er schon länger dabei ist...man merkt ihm bei den Videos total an, dass er mit "der Seele" dabei ist.
rate (8)  |  rate (0)
Avatar Forsti 13
Forsti 13
#3 | 05. Sep 2012, 17:24
Auf den Matsch. Für den besten Autokorrekturvorschlag. :hoch:
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Kivi
Kivi
#4 | 05. Sep 2012, 17:46
Wo ist denn der Florian Stangl geblieben?

War ein Klasse Redakteur. Die Videos von Florian mit Heiko waren immer zum Lachen und bis heute unvergesslich!
rate (2)  |  rate (1)
Avatar Razyl
Razyl
#5 | 05. Sep 2012, 17:55
Zitat von Kivi:
Wo ist denn der Florian Stangl geblieben?


Der Florian Stangl arbeitet mittlerweile bei Computec und dort Online-Chef-Redakteur der PC Games.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Moritz_Jaeger
Moritz_Jaeger
#6 | 05. Sep 2012, 17:56
Ah, ich erinnere mich an die Anzeige, ich war kurz darauf, mich eben auf die zu bewerben. Gut, dass ich es ned gemacht hab, ich hätte wohl keine Chance im Langer-Interview gehabt :) Grats, Daniel, du warst da definitv die bessere Wahl.
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Cavier
Cavier
#7 | 05. Sep 2012, 18:02
Noch so n Artikel, der vom Traumberuf Gamestar-Redakteur schwärmt, und ich muss wohl ne Bewerbung losschicken :-)
Da könnte man doch glatt neidisch werden!
rate (2)  |  rate (0)
Avatar Hotzie
Hotzie
#8 | 05. Sep 2012, 18:05
Weiter so, Daniel. Du bist einer, der mit Herz und Verstand dabei ist.

Habe da aber noch eine Frage (falls du es ließt):

Bist du ein Verfechter der Internet Memes, bzw. Rage Comics? Bin bei der Redaktionsfolge über L.A. Noire stutzig geworden, als du ein "Me Gusta face" gemalt hast. Mfg
rate (0)  |  rate (0)
Avatar Anon0815
Anon0815
#9 | 05. Sep 2012, 18:09
ich freu mich zwar das du wirklich so lange deinen (traum?) beruf ausführen kannst, aber deine letzen tests, insbesondere binary domain war sowas von unterirdisch sch....lecht... nja will ja nicht schwarzmalen ^^ vielleicht gehts ja irgendwann nochmal bergauf, sonst sind die letzen 3 guten redakteure auch bald weg und ihr könnt dicht machen.
rate (3)  |  rate (15)
Avatar Goldphor
Goldphor
#10 | 05. Sep 2012, 18:43
Zitat von Anon0815:
ich freu mich zwar das du wirklich so lange deinen (traum?) beruf ausführen kannst, aber deine letzen tests, insbesondere binary domain war sowas von unterirdisch sch....lecht... nja will ja nicht schwarzmalen ^^ vielleicht gehts ja irgendwann nochmal bergauf, sonst sind die letzen 3 guten redakteure auch bald weg und ihr könnt dicht machen.


Ich Lese die Gamestar Seit über 14 Jahren und ich muss allgemein sagen das die Test von Daniel Matschijewskys meistens mittelmäßig sind und oft Fehler belastet ich denke das Problem ist einfach das der Redakteur auch in Bereichen testet wo er keine Ahnung hat.. Jeder sollte halt bei einer sparte bleiben wo er sich auskennt.
rate (4)  |  rate (10)

PROMOTION
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten