E3-Rückblick :

Zum Thema » Die Hits der E3 2013 Unsere Messe-Highlights im Überblick2 » E3-Trends 2013 Wolken, Geld und weite Welten » Grafik-Highlights der E3 2013 Auftakt zur Technik-Revolution Die E3 wird in jedem Jahr von einer Flut an neuen Trailern begleitet. In diesem Jahr waren neben Render-Videos aber auch auffällig viele und vor allem lange Gameplay-Videos als Trailer im Rahmen der Messe zu sehen.

Ein angenehmer Trend, den wir mit unserem neuen Analyse-Format GameWatch auf GameStar.de und GamePro.de begleiten konnten. Schließlich gibt es in fast jedem Gameplay-Video ein paar versteckte Details zu entdecken, wenn man genau hinsieht.

CGI-Videos traten dagegen etwas in den Hintergrund, die tatsächliche Spielgrafik kann heute eben bei vielen Spielen schon fast mit vorgerenderten Szenen mithalten.

Für dieses Special haben wir uns die besten Trailer der E3 2013 rausgesucht. Dabei sollten die Videos entweder besonders spektakulär sein, oder einen besonders guten Eindruck vom Spiel vermitteln, also möglichst viel Gameplay zeigen.

Castlevania: Lords of Shadow 2

Mehr als sechs Minuten läuft der E3-Trailer zum Action-Adventure Castlevania: Lords of Shadow 2 und er steckt voller Gameplay-Szenen, die die detailreiche Grafik des Spiels zeigen. Der Trailer war eines der ersten E3-Videos und lief bereits beim Konami-Pre-Event in der Woche vor Messebeginn. Das Video vermittelt einen guten Eindruck vom Stil der Spielwelt und mischt Zwischensequenzen mit Spielabschnitten.

Dying Light

Schade, einen Gameplay-Trailer gab es auf der E3 2013 noch nicht von Techlands Zombie-Parkour-Spiel zu sehen. Und auch den Schockfaktor des Render-Trailers zum ersten Dead Island erreicht das Video zu Dying Light nicht. Trotzdem vermittelt der CGI-Clip, wie das fertige Spiel funktionieren soll, zeigt ein paar der selbstgebauten Waffen und auch einige der neuen Gegnertypen. Ein Highlight der Messe war es also auf jeden Fall.

Quantum Break

Nach dem Reveal von Quantum Break im Rahmen der Xbox-One-Vorstellung hatten wir viele Fragen. Die meisten wurden im Rahmen der E3 nicht beantwortet. Doch immerhin gab es ein neues Video mit Szenen in der (voraussichtlichen) Spielgrafik des Xbox-One-exklusiven Next-Gen-Projekts der Alan Wake -Macher. Wir haben eine Welt gesehen, in der die Zeit verrücktspielt und wir uns auf spektakuläre Szenen freuen können.

Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain

Wie kann man ein Spiel besser vorstellen als mit jeder Menge Spielszenen? Wahrscheinlich gar nicht, schließlich wollen wir sehen, was wir am Ende bekommen. Konami legte auf der E3 die Karten rund um Metal Gear Solid 5: The Phantom Pain auf den Tisch und zeigte erst ein sechs Minuten langes Ingame-Video zur neuen offenen Spielwelt, zum Wettersystem, zu den Fahrzeugen und Schleichoption. Und dann legten sie noch einen Extended Cut des Trailer mit mehr als neun Minuten Spielszenen nach. Super!

The Witcher 3: Wild Hunt

Die ersten Screenshots waren beeindruckend, aber erst der Gameplay-Trailer zu The Witcher 3: Wild Hunt machte auf der E3 so richtig klar, wie groß und wie schön das neue Spiel der Rollenspiel-Serie von CD Projekt RED erst werden wird - dank Next-Gen-Technik und PC-Power. Geralts letztes Spiel - als Hauptfigur - könnte auch sein bestes werden, es wird auf jeden Fall wohl sein größtes.

Tom Clancy's The Division

Was Watch Dogs auf der E3 2012 war, war The Division auf der E3 2013 - Ubisoft Überraschungs-Hit. Der Publisher spielte seine Karte erst ganz zum Ende der Pressekonferenz und sorgte mit zwei Videos für Begeisterung. Besonders das sieben Minuten lange Gameplay-Video aus dem Open-World-Onlinespiel für Next-Gen-Konsolen zeigte, wohin die Grafikreise in den kommenden Jahren gehen wird.