Christopher Schmitz, der Producer von Anno 1404, stand unseren Usern im GameStar-Pinboard am 14. April 2009 Rede und Antwort. Wir haben seine Reaktionen für Sie im Special zusammengefasst und neue Erkenntnisse aus dem (fast finalen) Anno 1404-Handbuch ergänzt. Außerdem sehen Sie Videos zu allen Neuerungen aus der aktuellen Anno 1404-Version.

Neben den Hardware-Anforderungen und einer geplanten Demo interessierte unsere Leser vor allem weshalb die Entwickler von Related Designs sich gegen einen Mehrspieler-Modus im Aufbauspiel entschieden haben.

Anno 1404: Die Fakten : Snow: Wann wird Anno 1404 in Deutschland erscheinen?

Schmitz: Wir sind grade in der finalen Polishing Phase, um das neue Anno möglichst rund und schön für euch hinzubekommen. […] Das Game wird dann Ende Juni in den Läden stehen.

» Video: Vorläufiges Fazit zu Anno 1404 ansehen

Anno 1404: Die Fakten : Ceejay: Wird Anno 1404 einen Mehrspielder-Modus haben?

Schmitz: […] Es wird im Hauptspiel keinen Mehrspielermodus geben. Wir sind uns dessen bewusst, dass gerade engagierte Mehrspielerfans von dieser Entscheidung enttäuscht sein werden. Wir halten sie dennoch für richtig. Es ist unser mittelfristiges Ziel, den Mehrspieler- und Onlineanteil von ANNO zu stärken und mehr ANNO-Spieler zu Mehrspielerfreunden zu machen.

Dethroras: Gibt es ein Physiksystem für einstürzende Gebäude bzw. Ragdoll für getroffene Soldaten? Oder nur vorberechnete Animationen?

Schmitz: Anno1404 ist ein Aufbaustrategiespiel und fokussiert sich damit nicht auf einzelne Kampfeinheiten. Daher erschien uns ein Ragdoll System für Soldaten als nicht notwendig. Stattdessen haben wir ein Physiksystem eingebaut, dass die Winde und deren Effekt auf Stoffe physikalisch korrekt simuliert. Wenn also dann einer der Stürme über die Karte fegt, wird alles physikalisch korrekt vom Winde verweht.

Bild 1 von 100
« zurück | weiter »
Anno 1404 - Bilder aus der Testversion

Anno 1404: Die Fakten : BelaC: Wird es in Anno 1404 einen Karten-Editor geben?

Schmitz: Zeitnah nach dem kommenden 1404 Release werden wir euch Profi-Tools zum Download zur Verfügung stellen, mit denen ihr umfangreiche eigene Szenarien und Missionen erstellen könnt. Im Gegensatz zu den veröffentlichten Einsteiger-Tools von 1701, bieten die 1404-Tools ungleich größere Möglichkeiten eigene Spielinhalte zu erstellen. Diese Spielinhalte könnt ihr dann über das neue ANNO-Portal herunterladen, zocken und bewerten. Unser Ziel ist es, ANNO-Profis die Möglichkeit zu geben, für eine engagierte Community spannende neue Spielinhalte zu basteln und sich im kreativen Wettbewerb zu beweisen. Alle anderen ANNO Spieler freuen sich über Nachschub mit frischen Missionen und Szenarien.

Die Editoren sind vorrangig für fortgeschrittene Spieler gedacht. Sie richten sich im Gegensatz zu den Editoren von 1701 primär nicht an interessierte Anfänger. Es sind grundsätzlich Tools und Editoren, mit denen wir auch in der Entwicklung gearbeitet haben. Man muss kein Programmierer sein, um diese Programme zu bedienen, aber es hilft sich bereits mit Modding, Scripting, Leveldesign usw. ein wenig auszukennen. In der Entwicklung wurden die Editoren vorrangig von Leveldesignern und Gamedesignern eingesetzt, um Spielinhalte zu erstellen und zu editieren. Es wird daher auch engagierten Laien möglich sein, nach einer Einarbeitungsphase mit unseren Tools zu arbeiten. […]

Der genaue Leistungsumfang der Tools und Editoren steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest, daher kann ich noch keine konkreten Angaben dazu machen. Sicher ist: der Fokus der Editoren liegt auf der Erstellung möglichst flexibler Missionen und Szenarien. Der Umfang der Tools wird die Möglichkeiten des 1701 Editors in jedem Fall weit übersteigen.

Anno 1404: Die Fakten : CMD_Elite fragt: Was wird Anno 1404 für Hardware-Anforderungen haben? Wird es unter Linux laufen?

Schmitz: Wir sind zur Zeit noch in der Polishing und Optimierungsphase und versuchen das beste für euch herauszuholen. Wie es zur Zeit aussieht, werden die Mindestvorraussetzungen folgende sein. Damit wird Anno auch auf älteren Rechnern noch gut spielbar sein.

CPU: Pentium 4, 3GHz oder vergleichbar
GPU: DirectX9 kompatible Grafikkarte, Shader2 mit mindestens 128 MB VRam
Hauptspeicher: 1 GB
Betriebssystem: Windows 2000, XP oder Vista

» Video: Detailstufen in Anno 1404 ansehen