Anno 2070 : Der jüngste Patch zu Anno 2070 überarbeitet u.a. die Militär-Balance. Der jüngste Patch zu Anno 2070 überarbeitet u.a. die Militär-Balance. Der Entwickler Related Designs hat über die Online-Plattform Steam einen weiteren Patch für das Aufbauspiel Anno 2070hochgeladen. Wer Anno 2070 auf seinem Rechner installiert hat, sollte das Update beim nächsten Steam-Start automatisch beziehen. Mit der jüngsten Programmverbesserung werden zahlreiche Balance-Anpassungen, besonders beim Militär und Fehlerbehebungen vorgenommen. Aber es gibt auch neue Inhalte wie schmückende Gebäude und eine neues »Sofortabholungs«-Feature. Alle Anpassungen des Patches lesen Sie im Folgenden.

Patch-Notes zu Anno 2070 v1.03

  • Neue Zierelemente hinzugefügt

  • Sofortabholung integriert

  • Militärbalancing wurde überarbeitet, insbesondere das Einheitenlimit

  • Das Feature der „Umwelteinflüsse“ in den Endlosspieleinstellungen funktioniert jetzt korrekt

  • Die Einzelmission „Rückkehr nach C.O.R.E.“ ist nur noch im als Einzelspielermission spielbar, da der Koop-Modus Probleme mit den CSP Slots verursacht

  • Wahrscheinlichkeit für das Auftreten eines Tornados erhöht, Abstände zwischen den Tornados verlängert

  • Lizenzenbalancing überarbeitet

  • Diplomatieaktionen "Kapitalanlage", "Forschungsgelder", "Aktienhandel", "Zwielichtiger Deal" neu gebalanced

  • Wohnhausmenü verbessert

  • Belohnungen für Notfallhilfe-Quests verbessert

  • Durch Katastrophen ausgelöste Explosionen zerstören jetzt keine Straßen mehr

  • Medienkanäle "Check Up - Die Sprechstunde", "Nachbarschafts-Wacht" und "Sicher

  • Forschen" in ihrer Wirkung deutlich erhöht

  • Baukosten "Flussklärwerk" erhöht

  • Energie- und Baukosten U-Warendepot geändert

  • Anzeigefehler bei einer 1600x900 Auflösung wurden behoben

  • Beim Wechsel auf den Ziergebäude-Reiter werden jetzt vorher geöffnete Produktionsketten korrekt geschlossen

  • Ein Fehler, bei dem Keto einige Stunden nach ihrer Vernichtung wieder aufgetaucht ist, wurde behoben

  • Ein Anzeigefehler betreffs der Einwohnerzahl im Kontormenü wurde behoben

  • Ein Fehler im Buildblocker des Offshore-Windrads wurde behoben

  • Kleinere Textfehler in Tooltips, Menüs und Erfolgen wurden korrigiert

  • Es wurde ein gelegentlich auftretender Anzeigefehler bei gestapelten Items behoben

  • Ein Fehler bei 2 Items, die auf alle Gebäude einer Fraktion wirken wurde behoben

  • Fehler im Ingame-Chat behoben, bei dem der letzte geschriebene Text in einer neuen Session noch angezeigt wurde

  • Wenn man sich unter Wasser befindet und eine Newsbar-Meldung anklickt, springt die Kamera jetzt an den richtigen Punkt und geht in die Überwasserperspektive

  • Grafikfehler bei nicht baubaren mobilen Gebäuden behoben

  • Fehlerhafter Minimap-Ping bei Hiro Ebashis Quest "Zukunftsinvestitionen" behoben

  • Drückt man „Umschalt“ und „u“ während man das Wohnhaus eines anderen Spielers selektiert hat, erscheint nun nicht mehr die Meldung „Cheat entdeckt!“

  • Ein Exploit, der es ermöglichte Item Effekte unendlich oft auf einem einzelnen Schiff zu benutzen wurde korrigiert

  • Ein potentieller Exploit im Szenario „Freie Marktwirtschaft“ wurde entfernt

  • Ein Fehler wurde behoben, bei dem ein falsches Profilbild in einer Mehrspielerpartie angezeigt wurde

  • Diverse Fehler im Mission-Ranking-Bildschirm behoben

  • CSP Reaktionen auf Handel mit Freunden/Feinden wurden verbessert

  • Ein möglicher Diplomatiepunkte-Exploit beim Bauen/Abreißen von Laboren und Akademien wurde behoben

  • Multiplayerstabilität weiter verbessert

Bild 1 von 70
« zurück | weiter »
Anno 2070
Sobald wir die Tech-Stufe erreicht haben, geht’s unter Wasser. Hier kaufen wir bei Ebashi-San hochwertige Items – zum Beispiel zum Starten einer Tiefsee-Expedition, die uns noch bessere Items einbringen kann.