Armed Assault : Armed Assault: Zwei Gameplay-Videos von der E3-Demo Armed Assault: Zwei Gameplay-Videos von der E3-Demo Zum von der Operation-Flashpoint-Fangemeinde sehnlichst erwarteten Quasi-Nachfolger Armed Assault gibt es endlich wieder neues Filmmaterial. In den vergangenen Tagen sind zwei neue Videos im Internet aufgetaucht, die von der E3-Messe stammen und die dort vorgestellte Promoversion zeigen. Eines der jüngst im Internet aufgetauchten Videos ist rund vier Minuten lang und zeigt ausschließlich Gameplay-Material aus dem Multiplayermodus.

Das zweite, schon am Wochenende veröffentlichte Video widmet sich hingegen ausschließlich der Solo-Kampagne. Fast 20 Minuten lang wird eine Mission aus dem Spiel gezeigt, vom Startbildschirm über die Aufgabenbeschreibung bis zum Einsatz selbst. Ziel der Mission ist es zwei von der gegnerischen Armee besetze Dörfer zu befreien und die Feindkräfte zurückzudrängen. Die gezeigten Spielszenen enthalten zumeist Infanterie-Gefechte, zum Ende des Videos sind aber auch Kämpfe mit Panzern zu sehen.

Neun Screenshots aus diesem Video finden Sie auch in unserer Online-Galerie. Alle sonstigen auf der E3 veröffentlichten Bilder von Armed Assault sowie älteres Material finden Sie ebenfalls dort.

Entwickelt wird das Spiel von Bohemia Interactive Studio (BIS), die 2001 Operation Flashpoint: Cold War Crisis veröffentlicht hatten. Da die Namensrechte an dem Militär-Taktikshooter aber bei Publisher Codemasters liegen, veröffentlicht BIS seine Spiele nun unter neuem Namen. Am grundlegenden Spielprinzip, das vor allem auf einen hohen Realismusgrad und riesige Schlachtfelder Wert legt, ändert sich jedoch nichts. Armed Assault soll laut den Entwicklern ein Bindeglied zwischen Operation Flashpoint und dessen richtigem Nachfolger, bisher schlicht Game 2 genannt, werden -- mit leicht verbesserter Grafik, einer neue Einzelspieler-Kampagne sowie zahlreichen Detailverbesserungen. Als Releasetermin ist das zweite Halbjahr 2006 geplant, jedoch fehlt bisher noch ein Publisher für das Spiel.