Assassin's Creed 3 : In Assassin's Creed 3 schlüpfen Spieler erstmals in die Rolle von Connor. In Assassin's Creed 3 schlüpfen Spieler erstmals in die Rolle von Connor. Nach drei Teilen mit Ezio Auditore (Assassin's Creed 2, Assassin's Creed: Revelations, Assassin's Creed: Brotherhood) erscheint Ende November Assassin's Creed 3mit einem neuen Helden. Connor, der halb Engländer, halb Indianer mit italienischen Vorfahren wird die Hauptrolle spielen.

Ob dieser auch in weiteren Serienteilen auftaucht, hängt von seiner Beliebtheit bei den Fans ab, wie Julien Laferriere jetzt gegenüber der englischsprachigen Website eurogamer.net sagte.

»Wir haben drei Spiele mit Ezio gemacht, weil die Leute Ezio liebten. Wir werden sehen, wie die Spieler auf Connor reagieren. Ihr werdet einen Teil von seinem Leben erleben, sehen, warum er ein Assassine wird und was seine Motive sind. Je mehr ihr von ihm seht, umso mehr werdet ihr ihn mögen. Am Ende werden wir sehen, wie er aufgenommen wird«, so Laferriere.

Ubisoft arbeitet jetzt seit drei Jahren an Assassin's Creed 3. Wenn man die Qualität halten kann, will der Entwickler jedes Jahr ein Spiel veröffentlichen. »Unser Ziel ist es, das bestmögliche Spiel abzuliefern. Wenn es jedes Jahr ein gutes Spiel gibt, würde ich es auch jedes Jahr spielen. Ich verstehe die Sorgen der Fans, aber wir teilen die selbe Welt. Wir würden die Marke nie fallen lassen und schlechte Spiele veröffentlichen,« sagte Laferriere weiter.

Assassin's Creed 3 erscheint am 22. November für PC und bereits am 30. Oktober für PlayStation 3 und Xbox 360.

Assassin's Creed 3
Nicht mehr Ezio Auditore, sondern Connor Kenway ist der neue Held in Assassin's Creed 3.