Assassin's Creed 4: Black Flag : Assassin's Creed 4: Black Flag soll - im Gegensatz zu einigen seiner Vorgänger - gänzlich ohne übertriebene Cliffhanger am Ende der Story auskommen. Assassin's Creed 4: Black Flag soll - im Gegensatz zu einigen seiner Vorgänger - gänzlich ohne übertriebene Cliffhanger am Ende der Story auskommen. In den vergangenen Jahren musste sich das verantwortliche Entwicklerteam bei Ubisoft immer wieder den Vorwurf gefallen lassen, dass man es mit den Cliffhangern, die am Ende der verschiedenen Assassin's Creed-Ableger auf die Spieler warteten, mitunter etwas übertrieb.

Wie Lead-Writer Darby McDevitt nun jedoch im Rahmen einer Frage-Antwort-Runde auf twitter.com versicherte, hat man sich das Feedback der Fans definitiv zu Herzen genommen und möchte mit Assassin's Creed 4: Black Flagein Ende abliefern, das zwar die eine oder andere Fragen unbeantwortet lassen und so Lust auf mehr machen, auf der anderen Seite jedoch ohne störende Cliffhanger auskommen soll.

»Assassin's Creed 4: Black Flag wird definitiv ein zufriedenstellendes Ende liefern. Aber wir lassen da immer etwas Raum für mehr. Daher kann man sich zumindest auf kleinere Cliffhanger gefasst machen«, so McDevitt, der dahingehend aber nicht näher ins Detail gehen wollte.

Assassin's Creed 4: Black Flag wird am 31. Oktober 2013 für die Xbox 360, die PlayStation 3 und die Wii U erscheinen. Die Umsetzungen für den PC und die beiden Next-Generation-Konsolen folgen etwas später.