Ubisoft hat angekündigt, sein in Kürze erscheinendes Action-Adventure Assassin's Creed 4: Black Flag im Nachhinein mit einigen Download-Erweiterungen ausstatten zu wollen, bei denen die Xbox One aber offenbar Außen vor bleibt: Die Next-Gen-Konsole von Microsoft wird neben der Xbox 360, der PlayStation 3, der PlayStation 4, der Wii U und dem PC in der entsprechenden Pressemitteilung nicht erwähnt.

Beispielhaft als spätere DLC-Veröffentlichung angeführt wird das Missionspaket »Schrei nach Freiheit«, bei dem der Spieler die Rolle vom als Sklave geborenen und später den Weg des Piraten beschreitenden Adewale übernimmt. Es soll sich dabei um eine geschlossene Geschichte mit insgesamt neun Missionen handeln.

Der ebenfalls angekündigte Season-Pass für Assassin's Creed 4: Black Flag ist für die PlayStation 4, die PlayStation 3, die Xbox 360 und den PC erhältlich und wird die folgenden herunterladbaren Inhalte umfassen:

  • »Schrei nach Freiheit«: Als Sklave geboren, gewann Adewale seine Freiheit als Pirat und erstem Maat unter Edward Kenway an Bord der Jackdaw. Fünfzehn Jahre später strandet Adewale, mittlerweile ein ausgebildeter Assassine, in Saint-Domingue und muss sich ohne Waffen und Crew seinem ganz eigenen Abenteuer stellen.

  • Das Krakenschiff-Paket: Dieses Paket ist nur für Season-Pass-Besitzer verfügbar und beinhaltet Elemente zum Personalisieren der Jackdaw.

  • Neue Wege das Piratenerlebnis anzupassen: Zusätzliche Singleplayer-Missionen, Waffen, Skins und Sammelgegenstände.

  • Mehr Multiplayer-Chaos: Neue freischaltbare Charaktere für noch mehr Multiplayer-Spaß.

Assassin's Creed 4: Black Flag erscheint am 31. Oktober 2013 für die Xbox 360 und die PlayStation 3. Der PC, die Wii U und die beiden Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One werden am 21. November 2013 bedient.

Assassin's Creed 4: Black Flag - Schrei nach Freiheit
Missionen enthalten die üblichen Aufgaben wie Zielpersonen zu belauschen. [PS4]