Assassin's Creed 4: Black Flag - PC

Action-Adventure  |  Release: 22. November 2013  |   Publisher: Ubisoft

Assassin's Creed 4 - Neuer Held, neues Szenario und Release-Zeitraum

Ubisoft kündigt an, schon bald einen neuen Kapuzenträger in ein frisches Meuchel-Abenteuer zu schicken. Zumindest einen ungefähren Termin für Assassin's Creed 4 kennt man dabei schon.

Von Michael Obermeier |

Datum: 08.02.2013 ; 09:15 Uhr


Assassin's Creed 4 : Das nächste Assassin's Creed-Spiel zeigt einen neuen Helden samt neuer Epoche. Das nächste Assassin's Creed-Spiel zeigt einen neuen Helden samt neuer Epoche. Ubisoft setzt die erfolgreiche Action-Adventure-Serie fort: Bis spätestens Frühling 2014 will der Publisher Assassin's Creed 4 veröffentlichen. Das soll nicht nur einen neuen Helden und dessen neues Team, sondern auch ein neues Szenario bieten. Konkrete Details hat der Geschäftsführer Yves Guillemot bei der Ankündigung während der aktuellen Investoren-Telefonkonferenz noch nicht genannt.

Ubisoft erhofft sich vom noch namenlosen Assassin's Creed 4 einen »großen Fortschritt für die Serie«. Wie Guillemot erklärt, läuft die Entwicklung daran offenbar bereits seit einiger Zeit: »Der Vorteil daran mehrere Entwicklerteams an unterschiedlichen Teilen eines Produkts arbeiten zu lassen ist, dass jedes mehrere Jahre Zeit hat, um ihre Version eines Assassin's-Creed-Spiels zu machen.«

Der aktuellen Ableger Assassin's Creed 3 für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und Wii U hat sich insgesamt mehr als 12 Millionen Mal verkauft, die Vita-Version Assassin's Creed 3: Liberation immerhin 600.000 Mal.

Guillemots Ankündigung bedeutet jedoch offenbar den Abschied von Halb-Indianer Connor: Während Ubisoft an dessen Vorgänger Ezio Auditore über drei Spiele festhielt, geht der US-Assassine bereits nach nur einem Abenteuer in Rente.

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.
Diesen Artikel:   Kommentieren (63) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar Phippu
Phippu
#1 | 08. Feb 2013, 09:46
Die letzten beiden Teile haben mir nicht mehr richtig gefallen. In AC 3 muss ich nachdem ich ein Drittel des Spieles gespielt habe wieder von vorne anfangen mit verstecken spielen,- jagen und auf Bäume Klettern. Todlangeweilig und irgendwie auch billig. Und der vorletzte Teil war eher abseits von der Hauptstory. Meiner Meinung nach ist das Potential von AC ausgeschöpft, wirklich sehr schade!
rate (25)  |  rate (56)
Avatar LILZIZA
LILZIZA
#2 | 08. Feb 2013, 09:53
Asia Setting !!! Ich würde mich freuen.
rate (38)  |  rate (37)
Avatar Junk1e
Junk1e
#3 | 08. Feb 2013, 09:54
Nach Brotherhood konnten mich weder Revelations, noch AC3 überzeugen.
Aber die Kuh wird durch den knappen 1 Jahres Rhythmus trotzdem gemolken.
Ist ja schon wie COD, NFS, FIFA und PES... Schade!

Mal gucken was für ein Setting und welche Neuerungen es geben wird.
rate (30)  |  rate (29)
Avatar CookinT
CookinT
#4 | 08. Feb 2013, 10:02
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar Borbone
Borbone
#5 | 08. Feb 2013, 10:05
Zitat von Junk1e:
Mal gucken was für ein Setting und welche Neuerungen es geben wird.

Kaum welche. Im Normalfall eine andere Welt sowie eine neue Story und das wars. Kurz vor Release kommt der Hype, dass Spiel wird verkauft und daraufhin wird ein neuer Teil vorgestellt. Dann geht alles wieder von vorne los...
rate (16)  |  rate (24)
Avatar Lafaellar
Lafaellar
#6 | 08. Feb 2013, 10:10
Das Potential des Animus halte ich noch lange nicht für ausgeschöpft, aber die Spiele spielen sich meiner Meinung nach zu ähnlich. Das Kampfsystem gehört aufpoliert (einfach mal nach Rockstar Games und Arkham City rüberschauen, liebe Entwickler. Da kann man viel lernen, aber bitte nicht einfach kopieren.)
Ein XP und Skill System täte dem Ganzen meiner Meinung nach ganz gut.

Das ist übrigens keine Hasstirade auf das Spiel, ich habe es gerne gespielt, aber es wäre einiges mehr rauszuholen gewesen.

Mit Connor konnte ich offen gesagt wenig anfangen. Das Spiel hat mir kein wirkliches Bild dieser Person gezeigt.
Ich konnte am Ende mehr mit Connors Vater sympatisieren, als mit Connor selbst.
Connor verhält sich zu großen Teilen des Spiels mehr wie ein Mitläufer. Selbst als er vom Schafott gerettet wird, was der späteste Zeitpunkt war wo Connor für mich noch die Chance hatte meine Sympathie zu gewinnen reagiert er darauf eher "Meh, ach mir doch egal, meinetwegen rettet mich halt."
Es gab auch keinen richtigen Konflikt der Connors doppelte Herkunft demonstriert.
Connor kann auf Bäume klettern und benutzt einige Indianergimmicks und kann Tiere jagen, was spieltechnisch jedoch keinen Vorteil hat sondern ein wenig timesink bietet. Connor muss ein Indianer sein um auf Bäume zu klettern, ernsthaft? Es ist nicht etwa glaubwürdig, dass ein ausgebildeter Assassine soetwas einmal gelernt hat?
Wer aus 100 Meter Höhe in Heuballen springt, sollte wohl auch auf Bäume klettern können.
Connor rettet zwar seinen Stamm vor einem Angriff, aber wo ist da wirklich ein Konflikt? Konflikte entstehen durch Entscheidungsoptionen, die sich gegenseitig ausschließen. Hier spielte es sich mehr wie ein "Oh wir gewinnen diesen Krieg für die Amerikaner und nebenbei retten wir noch Connors Stamm.
Bezeichnend war natürlich auch die Darstellung der Kriegsparteien. Das Spiel stellt die Engländer zu 90% als Böse dar und die Amerikaner als Gut. Es gibt eine einzige Sequenz in der Washington den Angriff auf das Indianerdorf von Connor anordnet, in der man tatsächlich sieht, dass beide Parteien offenbar ihre Probleme haben. Leider bleibt dieser Konflikt offen, was wohl damit zu tun hat, dass Washington die Sache ja überleben muss. Es gibt noch einige weitere Andeutungen bezüglich der Sklavenhaltung, aber ansonsten stellt sich das oben beschriebene Bild dar.
Haythan hätte einen wesentlich besseren Hauptcharakter abgegeben. Er war ein interessanter Charakter, mit mehreren Facetten und einer starken Persönlichkeit. Ein Gestalter, wie Ezio, und kein Mitläufer.

Hier wurde einiges an Potential verschenkt. Ich für meinen Teil bin froh, dass wir fertig sind mit Connor.

Ich bin gespannt was das nächste Szenario sind. Ob sie sich einmal an eine Darstellung der Ninja wagen, die etwas mehr historische Korrektheit besitzt?
rate (69)  |  rate (4)
Avatar plumar
plumar
#7 | 08. Feb 2013, 10:12
*gähn*
rate (4)  |  rate (24)
Avatar RareHunter
RareHunter
#8 | 08. Feb 2013, 10:25
Zitat von Lafaellar:
... Das Kampfsystem gehört aufpoliert (einfach mal nach Rockstar Games und Arkham City rüberschauen, liebe Entwickler. Da kann man viel lernen, aber bitte nicht einfach kopieren.)
...


Rocksteady!
rate (26)  |  rate (2)
Avatar Sgt.DC
Sgt.DC
#9 | 08. Feb 2013, 10:25
Das nächste Setting wird übrigens Asien sein. In Far Cry 3 befinden sich recht eindeutige Indizien dafür (wenn man die Lost Expeditions Edition sein eigen nennt).

Was mich allerdings stört, dass Ubisoft anscheinend anfängt, Spielelemente zum Beispiel aus Assasins Creed, in andere Genres wie Far Cry 3 (in anderem Gewand) zu recyceln (z.B. Funktürme erklettern um die Map aufzudecken etc). Achtet da mal drauf :<

An vielen Stellen hat mich Far Cry 3 zu sehr an Assassins Creed erinnert von der Aufgabengestaltung :/
rate (12)  |  rate (13)
Avatar Mr_Blaubeere
Mr_Blaubeere
#10 | 08. Feb 2013, 10:36
Nach dem schlechten 3. Teil habe ich darauf keine Lust mehr. Ubisoft fährt die Serie gegen die Wand und die Spieler belohnen es auch noch mit 12 Millionen verkaufen Spielen, das grenzt ja schon fast an den CoD Müll. Auf einer anderen Seite stand übrigens noch die Aussage: "Assassin's Creed IV wird von mehreren Ubisoft-Teams, die sich jeweils um verschiedene Kapitel des Action-Abenteuers kümmern, entwickelt." Das kann doch nur schief gehen. Wie sagt man so schön? Viele Köche verderben den Brei. Aber naja, Hauptsache Ubisoft kann eine Massenproduktion betreiben um jedes Jahr einen Teil rauszubringen, dass die Serie sehr darunter leidet ist ihnen egal. Traurig.
rate (15)  |  rate (16)
1 2 3 ... 7 weiter »

Sid Meier's Civilization V - Brave New World (Add-On)
10,99 €
zzgl. 3,00 € Versand
bei Amazon Marketplace Videogames
FIFA 14
21,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
21,99 €
Versand s.Shop
Zum Shop
PREISVERGLEICH
Ubisoft Assassin's Creed IV: Black Flag - Bonus Edition (PS3)
ab 39,00 € Zum Preisvergleich
20 Angebote | ab 5,95 € Versand
Ubisoft Assassin's Creed IV: Black Flag - Bonus Edition (PS4)
ab 52,99 € Zum Preisvergleich
14 Angebote | ab 3,90 € Versand
Ubisoft Assassin's Creed IV: Black Flag (Xbox One)
ab 54,95 € Zum Preisvergleich
17 Angebote | ab 1,90 € Versand
» weitere Angebote
NEWS-TICKER
Donnerstag, 24.04.2014
10:41
10:11
09:55
09:47
09:24
08:45
08:38
Mittwoch, 23.04.2014
18:52
18:45
18:35
18:26
18:22
17:42
17:30
17:20
16:45
16:30
15:30
14:45
13:06
»  Alle News

Details zu Assassin's Creed 4: Black Flag

Plattform: PC (PS4, PS3, Xbox One, Xbox 360, Wii U)
Genre Action
Untergenre: Action-Adventure
Release D: 22. November 2013
Publisher: Ubisoft
Entwickler: Ubisoft Montreal
Webseite: http://www.assassinscreed.com
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 27 von 5500 in: PC-Spiele
Platz 4 von 1341 in: PC-Spiele | Action | Action-Adventure
 
Lesertests: 7 Einträge
Spielesammlung: 162 User   hinzufügen
Wunschliste: 87 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Assassin's Creed 4 im Preisvergleich: 19 Angebote ab 39,00 €  Assassin's Creed 4 im Preisvergleich: 19 Angebote ab 39,00 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten