Assassin's Creed Empire : Anders als in früheren Ablegern, sollen die Taten des Spielers in Assassin's Creed Empire langfristige und signifikante Auswirkungen auf die Spielwelt haben. Anders als in früheren Ablegern, sollen die Taten des Spielers in Assassin's Creed Empire langfristige und signifikante Auswirkungen auf die Spielwelt haben.

Dass Ubisoft sich in Zukunft von der linearen Erzählung in seinen Spielen verabschieden wird, hat das Unternehmen bereits vor einigen Tagen verraten. Auf welches Spiel dieses Vorhaben als erstes konkrete Auswirkungen haben wird, wurde nun bekannt: Das nächste Assassin's Creed.

Für den kommenden Serien-Ableger, der möglicherweise erst 2018 veröffentlicht wird, haben die Designer laut dem Chief Creative Officer Serge Hascoët ein neues System entworfen. Und das soll dafür sorgen, dass die Taten und Entscheidungen der Spieler auch langfristige Auswirkungen auf die Spielwelt haben.

Für das nächste Assassin's Creed haben die Designer ein System entwickelt, bei dem die Taten des Spielers nicht nur für den Moment, sondern langfristig eine Bedeutung haben. Die eigenen Aktionen werden die Welt verändern.

Assassin's Creed Empire?

Beim nächsten Assassin's Creed handelt es sich übrigens voraussichtlich um Assassin's Creed Empire. Darauf weisen diverse potenzielle Leaks und Gerüchte der Vergangenheit hin. Als Setting dient diesmal wohl das alte Ägypten.

Vom Film inspiriert: Assassin's Creed Empire wird vom Kino beeinflusst