Assassin's Creed: Revelations : Assassin's Creed: Revelations wird auch Missionen aus der Egoperspektive bieten. Assassin's Creed: Revelations wird auch Missionen aus der Egoperspektive bieten. Die Spiele der Actionspiel-Serie Assassin's Creed sind dafür bekannt, dass man das Geschehen stets aus der Verfolgerperspektive (»Third Person«) erlebt. In der neuesten Episode Assassin's Creed: Revelations wird es jedoch auch Missionen geben, bei denen die Egoperspektive zum Einsatz kommt. Dies gab Falco Poiker von dem Entwicklerstudio Ubisoft Montreal jetzt in einem Interview bekannt.

Bei den besagten Missionen schlüpft der Spieler in die Rolle des Charakters Desmond Miles, der aus dem Koma, in das er am Ende von Assassin's Creed: Brotherhood gefallen ist , aufwachen muss. Laut Falco handele sich es sich um »merkwürdige Plattform-Missionen«, die man zu diesem Zweck absolvieren müsse.

»Es ist definitiv ein Art Richtungswechsel und eine sehr coole Sache. Man erhält jede Menge Informationen über die Desmond und dessen Hintergrundgeschichte, wenn man diese Missionen abschließt. Woher er kommt, wie sein Leben aussieht.... die Optik und die Umgebung sind dabei sehr surreal und symbolisch für sein Leben.«

Assassin's Creed: Revelations erscheint am 15. November 2011 für PlayStation 3 und Xbox 360. Die PC-Version kommt am 2. Dezember auf den Markt.