Assassin's Creed: Revelations : »Ich weiß, Altair, die DSL-Abdeckung in Kostantinopel ist schlecht, aber keine Sorge, du brauchst keine permanente Internetverbindung.« »Ich weiß, Altair, die DSL-Abdeckung in Kostantinopel ist schlecht, aber keine Sorge, du brauchst keine permanente Internetverbindung.« Ubisoft wird bei Assassin's Creed: Revelationsauf einen Kopierschutz verzichten, der eine dauerhafte Internetverbindung voraussetzt. Wie der Publisher gegenüber Rock, Paper, Shotgun bestätigte, wird die PC-Version zwar mit dem Ubi-Launcher ausgeliefert, muss bei der Installation aber nur einmalig über das Internet aktiviert werden. Im Anschluss kann Revelations im Singleplayer ohne Einschränkungen im Offline-Modus gespielt werden.

Die Vorgänger Assassin's Creed 2und Brotherhoodverlangten beim Release noch eine permanente Internetverbindung ('Always On'), die wohl auch aufgrund der großen Proteste von Spielern nachträglich per Patch entfernt wurde.

Wie bei fast jeder Stellungnahme zum Ubi-Launcher betont der Publisher aber stets schnell, dass sein System grundsätzlich ein großer Erfolg gegen Piraterie sei und der Verzicht auf 'Always On' keinesfalls bedeute, dass man in Zukunft auf den Ubi-Launcher verzichten werde.

Assassin's Creed: Revelations
Konstantinopel ist detailliert und stimmungsvoll in Szene gesetzt.