Assassin's Creed Unity : Im Internet kursiert derzeit der Screenshot eines Videos, das angeblich Filmmaterial aus dem kommenden Assassin's Creed: Unity gezeigt hat - mittlerweile aber von Ubisoft gesperrt wurde. Im Internet kursiert derzeit der Screenshot eines Videos, das angeblich Filmmaterial aus dem kommenden Assassin's Creed: Unity gezeigt hat - mittlerweile aber von Ubisoft gesperrt wurde.

Bereits im Vorfeld der offiziellen Ankündigung von Assassin's Creed: Unity in Form eines ersten Teaser-Trailers gelangte Filmmaterial aus einer frühen Alpha-Version des Spiels an die Öffentlichkeit. Und nun wurde offenbar noch einmal nachgelegt: Am vergangenen Wochenende kursierte aktuellen Berichten zufolge ein Video im Internet, das Ausschnitte aus einer neueren Version des kommenden Action-Adventures zeigte - und die scheint grafisch noch einmal enorm zugelegt zu haben.

Zwar ist das entsprechende Video mittlerweile nicht mehr auf youtube.com aufzufinden, da der zuständige Spielentwickler und Publisher Ubisoft es zwischenzeitlich aufgrund eigener Copyright-Ansprüche sperren ließ, allerdings macht nun ein Screenshot des Ganzen die Runde im Internet. Und auf dem ist zumindest ansatzweise zu sehen, auf welche Grafikqualität sich die Spieler im für Ende 2014 angekündigten Assassin's Creed: Unity freuen dürfen.

Zu finden ist das Bild unter anderem auf junkiemoneys.com.

Ubisoft arbeitet eigenen Angaben zufolge übrigens bereits seit drei Jahren am neuen Ableger der Assassin's-Creed-Reihe. Der Titel soll der erste echte Next-Gen-Ableger der Marke werden und wird Ende des Jahres für den PC, die Xbox One und die PlayStation 4 veröffentlicht.

Assassin's Creed Unity
So beginnen die Attentatsmissionen: Wir belauern ein großes Missionsgebiet und müssen selbst herausfinden, wie wir hereinkommen, die Zielperson finden, sie abmurksen und dann fliehen.