Assassin's Creed Unity : In der ersten Woche nach dem Release hat sich Assassin's Creed Unity besser verkauft als Assassin's Creed 4: Black Flag. In der ersten Woche nach dem Release hat sich Assassin's Creed Unity besser verkauft als Assassin's Creed 4: Black Flag.

Zum Thema Assassin's Creed Unity ab 6,95 € bei Amazon.de Assassin's Creed Unity für 23,99 € bei GamesPlanet.com In Großbritannien hat das Actionspiel Assassin's Creed Unity hat seinen direkten Vorgänger Assassin's Creed 4: Black Flag geschlagen - zumindest teilweise.

Wie jetzt offiziell bekannt gegeben wurde, konnte Ubisoft in der ersten Woche nach dem Release mehr Exemplare von Assassin's Creed Unity verkaufen als von Black im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Konkrete Zahlen sind bisher allerdings nicht bekannt. Zudem ist dabei zu bemerken, dass Assassin's Creed 4: Black Flag damals zunächst nur für zwei Plattformen (PlayStation 3 und Xbox 360) auf den Markt kam, während der Launch von Unity auf drei Plattformen gleichzeitig erfolgt ist.

Interessante Randnotiz: Trotz dieses Erfolgs ist es Assassin's Creed Unity nicht gelungen, an die Spitze der britischen Verkaufscharts zu springen. Dort ist noch immer der Shooter Call of Duty: Advanced Warfare zu finden.

Assassin’s Creed Unity spielt im Paris des 19. Jahrhunderts zur Zeit der Revolution. Wie schon in den vorangegangenen Teilen der Ubisoft-Actionreihe schlüpfen Spieler in die Rolle eines Attentäters, dürfen diesmal jedoch auch mit bis zu drei Mitstreitern im Koop-Modus gegen Ziele aus der korrupten französischen Oberschicht vorgehen.

» Den Test von Assassin's Creed Unity auf GameStar.de lesen

Assassins Creed Unity
Wir können »unseren« Arno nicht nur nach Belieben einkleiden, sondern auch die Farbe seines Kostüms festlegen. Knallgelb wirkt er allerdings reichlich deplatziert.