Batman: Arkham Origins : Gotham City wird in Batman: Arkham Origins mehr als doppelt so groß sein, wie Arkham City im gleichnamigen Vorgänger. Gotham City wird in Batman: Arkham Origins mehr als doppelt so groß sein, wie Arkham City im gleichnamigen Vorgänger.

Bereits der Größenunterschied des Arkham Asylum zur frei begehbaren Arkham City war recht deutlich. Und auch Batman: Arkham Origins soll noch einmal eine ordentliche Schippe drauflegen, was Batmans Platz zum austoben betrifft: Wie Michael McIntyre, Gameplay Director bei Entwickler Warner Montreal, gegenüber GamingBolt.com erklärte, wird die Spielwelt in Arkham Origins mehr als doppelt so groß sein, wie in Batman: Arkham City.

Nachvollziehbar, schließlich ist man nicht mehr in dem abgegrenzten Gefängnis-Stadtteil Arkham City unterwegs, sondern in North und South Gotham, welche durch eine Brücke miteinander verbunden sind.

Warner verspricht dabei viel Raum für Erkundungsausflüge, zur Spielzeit möchte man sich aber nicht genau äußern, da diese schließlich immer vom individuellen Spielstil abhängig ist. Nur soviel: Kenner des Vorgängers sollen nicht enttäuscht werden.

Zudem sprach McIntyre auch kurz über die Boss-Kämpfe, die seiner Aussage nach zu den intensivsten und befriedigendsten Abschnitten von Arkham Origins gehören sollen:

»Wir haben definitiv das Gefühl, hier eine große Vielfalt zu liefern, da jeder Kampf genau auf den involvierten Charakter zugeschnitten ist. […] Alle sind so entworfen worden, dass sie die Kern-Fähigkeiten des Spielers auf den Prüfstand stellen.«

Was an McIntyres Worten dran ist, erfahren wir am dem 25. Oktober 2013, wenn Batman: Arkham Origins für PC, PS3, Xbox 360 und Wii U erscheint.