Battlefield 1 : In der Solo-Kampagne stehen wir unseren Gegnern alleine gegenüber. In der Solo-Kampagne stehen wir unseren Gegnern alleine gegenüber.

Zum Thema Battlefield 1 ab 16,99 € bei Amazon.de Battlefield 1 für 49,99 € bei GamesPlanet.com Die Battlefield-Reihe überzeugt seit jeher vor allem anderen mit ihrem herausragenden Multiplayer-Modus. Doch auch mit der Einzelspieler-Kampagne versuchen die Entwickler von DICE in jedem Teil der Serie aufs Neue die Spieler zu überzeugen. In den vergangenen Battlefield-Teilen waren die Solo-Kampagnen allerdings meist nicht viel mehr als nettes Beiwerk, das ruckzuck durchgespielt war. Wir erklären worum es in der Einzelspieler-Kampagne von Battlefield 1 geht und wie lange es dauert sie durchzuspielen.

Mehr zu Battlefield 1: Die große GameStar-Übersichtsseite mit allen Artikeln und Videos zum Shooter von DICE

Inhalte und Dauer der Battlefield 1 Kampagne

Die Solo-Kampagne umfasst einen Prolog und fünf einzeln spielbare Geschichten, sogenannte »War Stories«. Battlefield 1 bietet also keine zusammenhängende Geschichte. Circa 5 bis 6 Stunden benötigt man, um alles durchzuspielen. Dabei dauern die einzelnen War Stories zwischen 45 Minuten und maximal 2 Stunden.

Die fünf Geschichten können in beliebiger Reihenfolge gespielt werden und befassen sich jeweils mit anderen Charakteren. Das sind die Inhalte der fünf »War Stories«:

  • Die erste Story trägt den Titel »Through Mud and Blood« (auf Deutsch »Durch Morast und Blut«) und lässt uns in die Rolle des britischen Panzerfahrers Danny Edwards schlüpfen, der in einem Mark-V-Panzern am Vorstoß auf die französische Stadt Cambrai beteiligt ist.

  • In der zweiten Story, die den Titel »Friends in High Places« trägt, erleben wir die Geschichte zweier befreundeter Piloten, deren Freundschaft in Frankreich auf eine harte Probe gestellt wird, als die beiden bei einem Einsatz abgeschossen werden. In dieser Episode sitzen wir Mehrmals hinter dem Steuerknüppel eines Doppeldeckers.

  • In der dritten War Story, die den Titel »Avanti Avoia«, kämpfen wir als italienischer Soldat in der Shock-Trooper-Einheit Arditi in den Alpen und erledigen die Gegner unter anderem als gepanzerte Einmann-Armee mit einem schweren Maschinengewehr. Die Geschichte wird aus der Sicht eines alten Mannes erzählt, der seiner Enkelin von den Kriegsgeschehnissen berichtet.

  • Die vierte Story spielt im türkischen Gallipolli und trägt den Namen »The Runner«. Darin schlüpfen wir in die Uniform eines erfahrenen neuseeländischen Soldaten und versuchen zusammen mit den ANZAC-Truppen die Halbinsel zu besetzen. Dazu müssen wir unter anderem einen schwer bewachten Strand stürmen und die gegnerischen Verteidigungsstellungen ausschalten.

  • In der fünften War Story, die den Titel »Nothing is Written« trägt, dienen wir als rechte Hand dem berühmten Lawrence von Arabien und unterstützen ihn und seine Guerilla-Truppen beim Kampf gegen das Osmanische Reich. Dabei müssen wir unter anderem einen schwer gepanzerten Zug ausschalten, der die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt.