Battlefield 2 : Battlefield 2 spielt im Nahen Osten und in einer an Sibirien erinnernden Umgebung. Battlefield 2 spielt im Nahen Osten und in einer an Sibirien erinnernden Umgebung. Der Name ist schlicht: Battlefield 2 ist eines der Action-Highlights der E3. Entwickler Digital Illusions hat den Nachfolger von Battlefield 1942 vor allem optisch gründlich modernisiert. In den beiden Szenarios Naher Osten und Sibirien erschaffen die Grafiker detaillierte Landschaften und vor allem Städte. Weiche Schatten lassen die Umgebung natürlich wirken, und sogar Stromkabel werfen in Echtzeit Schatten auf Fahrzeuge und Soldaten.

Spielerisch hat uns besonders das neue Kommunikationssystem gefallen. Mit maximal zwei Mausklicks teilen Sie Ihren Teamkameraden mit, was sie wo auf der Karte tun sollen. Das Ziel, auf das Ihr Fadenkreuz beim Erteilen des Kommandos zeigt, wird auf der Übersichtskarte entsprechend markiert und dann im Level mit farbigen Rauchzeichen angezeigt. Auch neu: Wer Deckung hinter Holzwänden oder ähnlichem sucht, lebt nicht lange. Je nach Materialbeschaffenheit werden Schüsse nämlich nicht blockiert.

30 moderne Fahrzeuge vom mit Raketen bestückten Tunguska-Panzer bis zum flotten Apache-Helikopter und neue Soldatenklasse wird es geben. An den enorm detaillierten Figuren erkennen Profis schon von weitem Bewaffnung und Ausrüstung. Ein Ragdoll-Physiksystem zeigt die Wirkung von Treffern.

Battlefield 2 soll Anfang 2005 erscheinen.