Battlefield: Bad Company 2 : Battlefield: Bad Company 2 Battlefield: Bad Company 2 Ein Fan aus New Jersey hat laut einem Bericht des Magazins Joystiq vor kurzem einen Dankesbrief an den Entwickler Digital Illusions geschickt. Darin lobt er das Team aus Schweden dafür, dass der Ego-Shooter Battlefield: Bad Company 2 definitiv eine Funktion für Dedicated Server bieten wird (wir berichteten). Zudem legte er dem Brief einen Scheck in Höhe von 60 Dollar bei.

Dies ist ganz klar ein Seitenhieb auf den Entwickler Infinity Ward respektive dem Shooter Call of Duty: Modern Warfare 2. Dieser wird besagte Dedicated Server nicht unterstützen sondern vielmehr auf einen Matchmaking-Dienst via Steam zurückgreifen. Diese Entscheidung sorgte in den Reihen der Community für hitzige Diskussionen und führte sogar zum Start einer Petition.

Der besagte Scheck in Höhe von 60 Dollar repräsentiert den Verkaufspreis von Modern Warfare 2, die der Fans aus New Jersey lieber dem Team von Digital Illusions spenden wollte.

Was halten Sie von dieser Aktion? Ein berechtigter Seitenhieb oder albernes Trotzverhalten eines enttäuschten Fans? Diskutieren Sie in unserem Forum.

Battlefield: Bad Company 2
Screenshots der Multiplayer-Karte »Harvest« aus dem VIP Map-Pack 7 für Bad Company 2.