Borderlands : Borderlands: The Secret Armory of General Knoxx Borderlands: The Secret Armory of General Knoxx Als der Shooter-Rollenspiel-Mix Borderlands Ende Oktober 2009 veröffentlicht wurde, prophezeite der Markt-Analyst Michael Pachter von Wedbush Morgen dem Spiel schlechte Verkaufszahlen. Zu hart wäre der Konkurrenzkampf gegen den Konsolentitel Halo 3: ODST, Call of Duty: Modern Warfare 2 und Dragon Age: Origins, die zu einem ähnlichen Zeitpunkt veröffentlicht wurden.

Borderlands : Randy Pitchford Randy Pitchford Mittlerweile hat sich Borderlands allerdings plattformübergreifend rund drei Millionen Mal verkauft. Grund genug für Randy Pitchford, Geschäftsführer des Borderlands-Entwicklerstudios Gearbox Software, auf die damalige Analyse von Pachter zu antworten: "Wir waren eingeschlossen zwischen den beiden größten Ego-Shooter-Marken aller Zeiten. Und die Jungs von BioWare, die ja eh über Wasser laufen können, haben auch noch Dragon Age zur gleichen Zeit veröffentlicht. [...] Es war hart für mich, schließlich ist es Michael's Job solche Sachen zu analysieren. Aber weißt Du was, Michael? Ich wusste von Anfang an, dass Du falsch lagst."

Bild 1 von 133
« zurück | weiter »
Borderlands
Action-Rollenspiel in ungewöhnlicher Ego-Perspektive. Bein Ballern stören allerdings die aufsteigenden Trefferpunkte.