Brothers In Arms: Furious 4 : Furious 4: wird kein Brothers-In-Arms-Teil mehr. Furious 4: wird kein Brothers-In-Arms-Teil mehr. In einem Panel auf der Spielemesse PAX Prime in Seattle sprach der Chef von Gearbox Software Randy Pitchford über die Zukunft des Koop-Shooters Brothers In Arms: Furious 4 . Pitchford gab bekannt, dass Furious 4 nicht mehr als Teil der Brothers-In-Arms-Serie erscheinen werde:

»Das Spiel, das als Brothers In Arms: Furious 4 angekündigt wurde, hat sich weiterentwickelt.«

Das Gameplay habe sich in eine Richtung weg vom Kern der Marke Brothers In Arms entwickelt und müsse daher von der Marke entkoppelt werden.

»Ich möchte jeden wissen lassen, dass [Furious 4] nicht mehr länger ein Brothers-In-Arms-Spiel sein wird.«

Die Brothers-In-Arms-Serie bot in den vergangenen Teilen taktische, squad-basierte Action zur Zeit des Zweiten Weltkrieges. Furious 4 zeigte sich bislang deutlich von Quentis Tarantinos Film »Inglorious Basterds« beeinflusst.

Brothers In Arms: Furious 4 wurde erstmals auf der E3 2011 gezeigt. Es soll laut Pitchford auf dem kommenden Gearbox Community Day in Dallas, Texas als » komplett neue Marke« neu angekündigt werden.

Pitchford bestätigt damit, dass Furious 4 entgegen früherer Vermutungen nicht eingestellt wurde. Ein weiterer regulärer Teil der Brothers-In-Arms-Serie ist bestätigt.

Quelle: The Verge