Call of Duty : Call of Duty 2 Call of Duty 2 In den letzten Tagen kamen Gerüchte auf, dass Entwickler Infinity Ward in Nachverhandlungen mit dem Publisher Activision darauf bestanden hatte, die Call-of-Duty-Serie ab jetzt alleine fortzuführen. Activision dementierte dies jetzt: Gegenüber Eurogamer.net sagte ein Sprecher, dass diese Gerüchte komplett falsch seien. Es sei nach wie vor geplant, dass sich Treyarch und Infinity Ward bei der Entwicklung abwechseln werden.

Call of Duty : Call of Duty 4 war ein Erfolg sowohl bei den Verkäufen als auch bei den Kritikern -- ganz im Gegensatz zu Call of Duty 3. Beim vierten Teil übernahm wie bei den ersten beiden Episoden wieder Infinity Wards die Programmierung, während Folge 3 von Treyarch 2006 eher mittelmäßig in Szene gesetzt wurde. PC-Spieler sollten es also nicht bedauern, dass sie Call of Duty 3 verpasst haben.

Call of Duty : Ein ehemaliger Mitarbeiter von des Entwicklerstudios Activision Underground hatte sich beim Magazin NextGen mit der Nachricht gemeldet, dass Infinity Ward in Nachverhandlungen den Call-of-Duty-Vertrag bereits verändert habe. Danach sollte Infinity Ward als einzige Firma das Recht bekommen, Spiele mit dem Call-of-Duty-Label zu entwickeln. Anscheinend habe Activision Underground an einem Third-Person-Actionspiel gearbeitet, das den Namen Call of Duty tragen sollte. Wegen der neuen Rechtslage sei die Entwicklung gestoppt und das Underground-Studio geschlossen worden. Vermutlich lag es dann doch eher an Qualitätsproblemen bei der Entwicklung,. Activision Underground ist ja schon für die Verspätung der Playstation-3-Umsetzung von Enemy Territory verantwortlich.

Call of Duty : Klar ist: Treyarch arbeitet laut einer eigenen Stellenausschreibung derzeit an einem Shooter, der im zweiten Weltkrieg spielt. Dies kann eigentlich nur Call of Duty 5 sein. Laut dem Ex-Mitarbeiter habe Activision geplant, pro Jahr zwei Call-of-Duty-Spiele zu veröffentlichen: Einen Ego-Shooter und ein Third-Person-Actionspiel.