CoD: Advanced Warfare : Bei der »Atlas Gorge«-Map in den Sammlerausgaben von Call of Duty: Advanced Warfare handelt es sich um ein Remake von »Pipeline« aus Modern Warfare. Bei der »Atlas Gorge«-Map in den Sammlerausgaben von Call of Duty: Advanced Warfare handelt es sich um ein Remake von »Pipeline« aus Modern Warfare.

Erst kürzlich kündigte Activision gleich drei Sonderausgaben von Call of Duty: Advanced Warfare an, die alle auch eine Bonus-Map namens »Atlas Gorge« enthalten. Wie der Publisher jetzt bestätigt hat, dürften sich viele Fans der Shooter-Reihe in dem Multiplayer-Szenario direkt heimisch fühlen. Dabei handelt es sich nämlich um ein Remake der in Call of Duty 4: Modern Warfare (2007) sehr beliebten Karte »Pipeline«.

Während sich das Original aber an einem verlassenen Schienendepot in der Ukraine ansiedelt, wird in »Atlas Gorge« bei einer Talsperre in China gekämpft:

»Die Atlas Corporation hat die größte Energiequelle der Welt, die Drei-Schluchten-Talsperre in China, unter ihre Kontrolle gebracht - deren düstere Kulisse schafft ein packendes Szenario für Multiplayer-Gefechte. Die Kämpfer können sich die Schatten zunutze machen, mithilfe der Exoskelett-Technologie die neue Vertikalität der Umgebung erkunden und eine kartenbasierte Geschütz-Punkteserie kontrollieren, die die Talsperre überblickt und Feinde in Schach hält.«

Zu den Boni der Sammlerausgaben gehören auch zusätzliche Waffen, »Vorräte« und Charakter-Anpassungen. In der Digital Pro Edition für 99,99 Euro und der Atlas Pro Edition für 109,99 Euro ist zudem der »Season Pass« enthalten, der Zugang zu vier DLCs gewährt.

» Zur Vorschau auf Advanced Warfare: »Drei Gründe für eine gelungene Fortsetzung«

Call of Duty: Advanced Warfare
Die wollen nur spielen: Die Drohnen-Schwärme sehen zwar cool aus, besonders effektiv sind die High-Tech-Spielsachen aber nicht.