Call of Duty: Advanced Warfare : Call of Duty: Advanced Warfare wird wohl genauso gut aussehen, wie Call of Duty: Ghosts ein Jahr zuvor. Zumindest, wenn man den Hardware-Spezifikationen vertrauen darf: Die sind nämlich identisch. Call of Duty: Advanced Warfare wird wohl genauso gut aussehen, wie Call of Duty: Ghosts ein Jahr zuvor. Zumindest, wenn man den Hardware-Spezifikationen vertrauen darf: Die sind nämlich identisch.

Der Publisher Activision scheint - versehentlich - die Systemvoraussetzungen des Shooters Call of Duty: Advanced Warfare veröffentlicht zu haben.

Wie die Website Kotaku berichtet, konnte auf der offiziellen Shopseite des Publishers die Anforderungen des Titels ausgelesen werden.

Verwunderlich dabei: Der erste reine Next-Gen-Titel der Shooter-Marke Call of Duty hat die exakt gleichen Ansprüche an die Hardware, wie der Vorgänger Call of Duty: Ghosts. Mittlerweile wurde der Eintrag wieder entfernt, scheinbar war die Information weder für die Öffentlichkeit bestimmt, noch korrekt.

Hier trotzdem die »vorläufigen« Hardwareanforderungen:

  • Windows 7 64-Bit / Windows 8 64-Bit

  • Festplatte: 40GB

  • DirectX: 11

  • Breitband-Internetverbindung

  • CPU: Intel® Core™ 2 Duo E8200 2.66 GHZ / AMD Phenom™ X3 8750 2.4 GHZ oder besser

  • Empfohlen: Intel® Core™ i5 - 680 @ 3.6GHz

  • RAM: 6 GB RAM

  • Empfohlen: 8 GB RAM

  • Grafikkarte: NVIDIA® GeForce™ GTX GTS 450 / ATI® Radeon™ HD 5870 oder besser

  • Empfohlen: NVIDIA® GeForce™ GTX 760 @ 4GB

Call of Duty: Advanced Warfare
Die wollen nur spielen: Die Drohnen-Schwärme sehen zwar cool aus, besonders effektiv sind die High-Tech-Spielsachen aber nicht.