Wie zu vermuten war, wurde heute die PEGI-Version von Call of Duty: Black Opsindiziert. Dies betrifft, neben der im Antrag genannten Xbox 360-Version, auch die inhaltsgleichen Fassungen für den PC und die PlayStation 3. Eine Indizierung der in Sachen Gewalt ungekürzten PEGI-Version ist möglich, weil diese keine Kennzeichnung von der USK hat. Da der Titel auf den Teil B der Liste jugendgefährdender Medien aufgenommen wurde, vermutet die BPjM augenscheinlich eine strafrechtliche Relevanz bei dem Ego-Shooter. Der Kauf aus dem Ausland bleibt allerdings weiterhin nicht strafbar. Für PC-User bleibt aber zu bedenken, dass die PEGI-Version nun bald nicht mehr über Steam aktivierbar sein könnte.

» Test von Call of Duty: Black Ops

Call of Duty: Black Ops
PC-Screenshots aus der Test-Version