Call of Duty: Ghosts : Infinity Ward kündigt den Devastation-DLC für Call of Duty: Ghosts mit insgesamt vier neuen Multiplayer-Maps an. Infinity Ward kündigt den Devastation-DLC für Call of Duty: Ghosts mit insgesamt vier neuen Multiplayer-Maps an.

Nach einiger Zeit der Spekulationen haben Activision und der Entwickler Infinity Ward jetzt den neuen DLC »Devastation« für den Shooter Call of Duty: Ghosts offiziell angekündigt.

Dieses Download-Paket wird insgesamt vier neue Multiplayer-Karten mit unterschiedlichen Settings bieten. So ist das Kampfgeschehen bei »Ruins« beispielsweise auf einer mexikanischen Halbinsel inmitten der Überbleibsel eines Mayatempels angesiedelt, während die Gefechte bei »Collision« unter anderem auf einem Containerschiff stattfinden, das mit einer Brücke in New York kollidiert ist.

Auf der Map »Behemoth« verschlägt es die Spieler auf eine riesige Ausgrabungsplattform in Südamerika. Hinzu kommt eine komplett überarbeitete Version der Karte »Dome«, die Fans der Serie bereits aus Call of Duty: Modern Warfare 3 kennen dürften.

Neben diesen vier Maps enthält der Devastation-DLC mit »Episode 2: Mayday« das zweite Kapitel der Extinction-Kampagne. Des Weiteren dürfen die Spieler mit der Ripper eine neue Waffe einsetzen, die sich auf Knopfdruck von einer SMG in ein Sturmgewehr verwandeln kann. Die Ripper steht übrigens allen Besitzern eines Season-Pass von Call of Duty: Ghosts bereits ab sofort zur Verfügug - zumindest via Xbox Live.

Der Release des Devastation-DLCs ist für den 3. April 2014 zeitexklusiv bei Xbox Live geplant - also für die Xbox One und die Xbox 360. Wenige Wochen später wird das Download-Paket auch für den PC sowie die PlayStation-Plattformen erscheinen.

Unterhalb dieser Meldung finden Sie zudem ein erstes Video mit Gameplay-Szenen aus dem Devastation-DLC. Außerdem haben wir unsere Online-Galerie mit einigen Screenshots bestückt.

» Den Test von Call of Duty: Ghosts auf GameStar.de lesen

Call of Duty: Ghosts - Devastation