Zum Thema Modern Warfare 3 ab 12,99 € bei Amazon.de Call of Duty Modern Warfare 3 für 39,99 € bei GamesPlanet.com Dass die Kampagne von Modern Warfare 3ähnlich kurz werden dürfte wie die der Vorgänger, ist wahrscheinlich. Auch wenn Activision dies bisher noch nicht bestätigt hat, rechnen wir doch fest damit, den Abspann nach etwa fünf bis sieben Stunden über den Monitor flimmern zu sehen.

Gut, dass Modern Warfare 3 abseits der Story-Kampagne nicht nur den obligatorischen Multiplayer-Teil bieten wird, sondern auch diverse Koop-Missionen, kurz Spec Ops genannt. »Kennen wir doch schon,« wollten wir auf der gamescom rufen, wurden aber schnell eines Besseren belehrt. Zwar gab’s die auf zwei Spieler ausgelegten Mini-Aufträge schon in Modern Warfare 2. Im dritten Teil werden die Koop-Gefechte aber um spannende Ideen erweitert.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - PC-Screenshots (Solo-Kampagne)
In Paris fallen reihenweise Hubschrauber und anderes Fluggerät vom Himmel.

Zwei Modi, zwei Spieler

Wie schon in Modern Warfare 2 wird der Spec-Ops-Modus unabhängig von der Solo-Kampagne wählbar sein und exklusive, auf zwei Spieler abgestimmte Missionen bieten. Wie viele das sein werden, hat uns Infinity Ward zwar nicht verraten, doch verräterische Platzhalter-Zeilen in den Menüs der uns gezeigten Preview-Version lassen vermuten, dass mindestens zwei Dutzend Aufträge auf uns warten, also in etwa so viele wie in Modern Warfare 2.

Anders als im Vorgänger sind die Spec-Ops-Missionen in zwei Modi unterteilt, »Survival « und »Mission«. In ersterem gilt es, mehrere Wellen angreifender Feinde zurückzuschlagen, vergleichbar mit den Zombie-Scharmützeln aus Call of Duty: Black Ops.

In »Mission« lösen wir zu zweit kleinere Aufträge. Beide Spielmodi werden je nach Leistung mit Sternen (maximal drei) belohnt. Wir haben »Survival« und »Mission« auf der gamescom ausprobiert - und sind höchst angetan.