Call of Duty: Modern Warfare 3 : Update: Via Twitter bestätigte Infinity Wards Executive Producer Mark Rubin die neuen Maps (siehe unten). Rubin weiß aber noch nicht sicher, ob es die Terminal-Map (bei der es sich wahrscheinlich um ein Remake der Karte aus Modern Warfare 2 handelt) in den kommenden DLC schaffen wird.

Ursprüngliche Meldung: Nach dem letzten Update auf Version 1.15 sind in der PlayStation-3-Version des Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3zwei neue Karten in der Map-Liste aufgetaucht. Ein aufmerksamer Youtube-Nutzer hat davon ein Video hochgeladen. Demnach heißen die Karten Shipbreaker und Terminal.

Bereits in Modern Warfare 2gab es eine Map mit dem Namen Terminal. Auch Shipbreaker erinnert an eine bereits bekannte Karte: Rust aus Modern Warfare 2. Shipbreaker wird höchstwahrscheinlich eine Face-Off-Karte sein. Eine Fanseite spekuliert, der finale Name für Shipbreaker sei Boardwalk.

Das nächste Map Pack wird für Xbox-360-Elite-Nutzer Ende Juni bzw. Anfang Juli erwartet. PS3- und PC-Elite-Mitglieder bekommen die Karten einen Monat später. Welche weiteren Karten der kostenpflichtige Zusatzinhalt enthält, ist hingegen noch nicht bekannt.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - PC-Screenshots (Solo-Kampagne)
In Paris fallen reihenweise Hubschrauber und anderes Fluggerät vom Himmel.

Update: Via Twitter bestätigte Rubin, die zuvor durchgesickerten neuen Maps eines kommenden DLCs. Rubin weiß aber noch nicht sicher, ob es die Terminal-Map (bei der es sich wahrscheinlich um ein Remake der Karte aus Modern Warfare 2 handelt) in das DLC schaffen wird.