Call of Duty: Modern Warfare 3 : Update: Via Twitter bestätigte Infinity Wards Executive Producer Mark Rubin die neuen Maps (siehe unten). Rubin weiß aber noch nicht sicher, ob es die Terminal-Map (bei der es sich wahrscheinlich um ein Remake der Karte aus Modern Warfare 2 handelt) in den kommenden DLC schaffen wird.

Ursprüngliche Meldung: Nach dem letzten Update auf Version 1.15 sind in der PlayStation-3-Version des Ego-Shooter Call of Duty: Modern Warfare 3 zwei neue Karten in der Map-Liste aufgetaucht. Ein aufmerksamer Youtube-Nutzer hat davon ein Video hochgeladen. Demnach heißen die Karten Shipbreaker und Terminal.

Bereits in Modern Warfare 2 gab es eine Map mit dem Namen Terminal. Auch Shipbreaker erinnert an eine bereits bekannte Karte: Rust aus Modern Warfare 2. Shipbreaker wird höchstwahrscheinlich eine Face-Off-Karte sein. Eine Fanseite spekuliert, der finale Name für Shipbreaker sei Boardwalk.

Das nächste Map Pack wird für Xbox-360-Elite-Nutzer Ende Juni bzw. Anfang Juli erwartet. PS3- und PC-Elite-Mitglieder bekommen die Karten einen Monat später. Welche weiteren Karten der kostenpflichtige Zusatzinhalt enthält, ist hingegen noch nicht bekannt.

Call of Duty: Modern Warfare 3 - PC-Screenshots (Solo-Kampagne)
In Paris fallen reihenweise Hubschrauber und anderes Fluggerät vom Himmel.

Update: Via Twitter bestätigte Rubin, die zuvor durchgesickerten neuen Maps eines kommenden DLCs. Rubin weiß aber noch nicht sicher, ob es die Terminal-Map (bei der es sich wahrscheinlich um ein Remake der Karte aus Modern Warfare 2 handelt) in das DLC schaffen wird.