Call of Duty: World at War : Call of Duty: World at War Call of Duty: World at War Der fünfte Teil der Call of Duty-Reihe wird nahezu die gleichen Systemvoraussetzungen wie der Vorgänger Modern Warfare besitzen. Im Interview mit der US-Website Gamespot gab der Treyarchs Projektleiter, Cesar Statsny, die minimalen Hardware-Anforderungen für World at War bekannt:

  • Prozessor: AMD 64 3200+, Intel Pentium 4 3.0GHz oder besser;

  • Speicher: 8 GByte freier Festplattenplatz, 512MByte RAM (XP) und 1 GByte RAM (Vista)

  • Grafikkarte: 256MB Nvidia GeForce 6600GT, ATI Radeon 1600XT oder besser (muss Shader 3.0 untersützen)

Bis auf wenige Abweichungen sind diese Angaben identisch zu Call of Duty 4: Modern Warfare. Lediglich die CPU-Anforderungen sind etwas höher als beim Vorgänger (P4 2,4 GHz/Athlon 64 2800+). Zu den optimalen Hardware-Anforderungen für World at War sagte Statsny nichts. Da das fünfte Call of Duty auf der gleichen Technik wie der vierte Teil basiert und nur einige zusätzliche Effekte enthält, dürften auch hier die Angaben nicht weit auseinander gehen. Für Call of Duty 4 wurde eine Dual-Core-CPU mit 2,4 GHz, 1 GByte Arbeitsspeicher, sowie eine Grafikkarte ab dem Niveau einer Geforce 7800 oder Radeon X1800 empfohlen.

Call of Duty: World at War