Call of Duty : Bobby Kotick Bobby Kotick Der Geschäftsführer vom Publisher Activision Blizzard, Bobby Kotick, möchte so schnell wie möglich ein Onlinespiel im Call of Duty-Universum realisiert sehen. In einem Gespräch mit der amerikanischen Zeitung The Wall Street Journal (Artikel kostenpflichtig) antwortete Kotick auf die Frage, was er bei Activision ändern würde, wenn er es mit einem »Fingerschnippsen« tun könnte: "Ich würde Call of Duty bis morgen zu einem Online-Abo-Service ausbauen."

Laut Kotick läge ein solches Call of Duty-MMO im Interesse der Spieler: "Wenn man bedenkt wo die Interessen unserer Zielgruppe liegen und wie man ein noch größeres Publikum mit kreativen Möglichkeiten wirklich befriedigen kann, würde ich nichts lieber sehen als eine Online-Call-of-Duty-Welt. [...] Ich denke unsere Spieler hätten damit eine noch fesselndere Erfahrung."

Gerüchte um eine tatsächliche Entwicklung eines Online-Spiels im Call of Duty-Universum sind in der Vergangenheit immer wieder aufgekommen. Auf die Frage, ob ein solches Spiel denn auch wirklich komme, antwortete Kotick: "Hoffentlich."