Colin McRae: DIRT 2 : Colin McRae: DIRT 2 Colin McRae: DIRT 2 Haben es Konsolenfans besser oder nicht? Colin McRae: DIRT 2 erscheint für Xbox 360 und PlayStation 3 bereits im September, während PC-Besitzer noch bis Dezember warten müssen. Als offizielle Begründung zum Zeitpunkt der Verschiebung nannte der Hersteller DirectX 11. Im Interview mit Videogamer.com versucht der Produzent von Colin McRae: DIRT 2, Ralph Fulton, zu erklären und für die Entscheidung zu werben: »Wir mussten uns entscheiden, ob wir die PC-Version verschieben, um DirectX 11 unterstützen zu können. Dabei mussten wir abwägen, ob es uns wert ist, um das bislang am besten aussehende Rennspiel auf den Markt zu bringen. Damit meine ich nicht nur das am besten aussehende Rennspiel des Jahres sondern jemals, weil wir die Ersten sind, die solch ein fortschrittliches Spiel, das von dieser Technologie Gebrauch macht, liefern können. Deswegen ist es definitiv wert, DIRT 2 nach zu verschieben.« Weiter verspricht er, dass man die Vorteile von DirectX 11 bei der Grafik definitiv sehen wird.

Colin McRae: DIRT 2 : Microsoft veröffentlicht die neue Windows-Grafik-API im Oktober, zeitgleich mit dem Start des freien Verkaufs von Windows 7. Eile ist nicht geboten: Sowohl Nvidias Chipsatz GT300 als auch ATIs neue Karten mit dem Grafikchip RV870 werden zum DirectX-11-Start, wenn überhaupt, vermutlich nur in homöopathischen Dosen in den Handel kommen.

Colin McRae: DIRT 2