Command & Conquer : Command & Conquer soll bald Elemente aus Tiberium und Alarmstufe Rot erhalten. Command & Conquer soll bald Elemente aus Tiberium und Alarmstufe Rot erhalten. Im Verlauf dieses Jahres veröffentlichen Electronic Arts und die Entwickler von Victory Games das Free2Play-Strategiespiel Command & Conquer. Dieses ist im Generals-Universum angesiedelt, soll aber nur als Startbasis für künftige Erweiterungen dienen. Dies geht aus einem Interview des englischsprachigen Magazins VG247 mit dem Development-Director Tim Morten hervor.

Morten erklärte, dass die Elemente aus dem Generals-Universum als eine Art Fundament für das Free2Play-Gebilde von Command & Conquer darstellen wird. In der Zukunft sollen auch die Alarmstufe-Rot- und Tiberium-Aspekte in die Free2Play-Plattform einfließen.

»Wir beginnen mit dem Generals-Universum, das ein Set mit drei Fraktionen bieten wird. Ich denke, dass die ersten Dinge, die wir danach liefern werden, zusätzliche Karten, Spielmodi und Generäle sein werden. Das wird dabei helfen, das Spielgeschehen den eigenen Vorlieben anzupassen.

Im Verlauf der Zeit werden wir auch neue Fraktionen hinzufügen. Wir reden bereits über verschiedene Minikampagnen und storybasierte Modi, die Spielern gefallen dürften, die Kampagnen gewohnt sind. Auf lange Sicht wollen wir auch andere C&C-Universen einbinden, wie zum Beispiel Tiberium und Alarmstufe Rot. Sogar die Erkundung von komplett neuen Szenarien ist möglich. Wir gehen davon, dass wir unsere Vision über Jahre und sogar Dekaden weiterführen können.«

Einen konkreten Release-Termin für Command & Conquer nannte Morten allerdings noch immer nicht.

» Die aktuelle Preview von Command & Conquer auf GameStar.de lesen