THQ-Insolvenz : Relic Entertainment - bald bei SEGA? Relic Entertainment - bald bei SEGA? Dieser Tage werden die Studios des insolventen Publishers THQ versteigert. Darunter ist auch Relic Entertainment (Company of Heroes-, Dawn of War-, Homeworld-Serie). Gerüchten im NeoGAF-Forum zufolge stammt das derzeit höchste Gebot für das kanadische Unternehmen Relic vom Publisher SEGA, der sein Strategie-Portfolio mit den Echtzeit-Strategie-Experten von Relic ausbauen könnte (SEGA vertreibt bereits die Strategiespiel-Reihe Total War vom Entwickler Creative Assembly).

Relics Chef Alex Peters wird den möglichen Umzug unter SEGAs Dach nicht mehr mitbekommen, zumindest nicht in seiner bisherigen Position. Peters hat inzwischen beim Branchenriesen Activision in noch unbekannter Stellung angeheuert. Dies berichtet Kotaku.

Die Saints Row- und Red Faction-Macher Volition sind ebenfalls unter dem Hammer. Angeblich interessiert sich der deutsche Publisher Koch Media für das Entwicklerteam aus Illinois.

Wie es mit den Darksiders-Machern Vigil Games weitergehen soll, ist noch nicht bekannt. Sobald wir davon erfahren, lesen Sie es hier.

Ob die Versteigerung von Relic Einfluss auf den geplanten Release-Termin von Company of Heroes 2 im März 2013 hat, wird sich zeigen.