Company of Heroes: Tales of Valor - PC

Echtzeit-Strategie  |  Release: 09. April 2009  |   Publisher: THQ Entertainment
Seite 1   Fazit Wertung

Company of Heroes: Tales of Valor im Test

Viel Neues, von allem zu wenig

Die zweite Weltkriegs-Erweiterung Tales of Valor zu Company of Heroes bringt im Test neue Kampagnen, neue Mehrspieler-Modi, neue Einheiten. Aber von allem zu wenig.

Von Michael Graf |

Datum: 15.04.2009


Stellen Sie sich vor, es ist Krieg, und nur einer geht hin. Oder besser: rollt hin. Ein Panzer nämlich, den Sie im ersten Einsatz der »Tigerass«-Kampagne von Tales of Valor befehligen. Das zweite allein lauffähige Addon zum Echtzeit-Hit Company of Heroes erzählt Heldengeschichten aus dem Zweiten Weltkrieg, und zwar in drei Mini-Episoden zu je drei Missionen. Dabei erklimmt die Erweiterung allerdings selten das hohe Spaßniveau des Hauptprogramms und des ersten Addons Opposing Fronts. Der Tigerass-Feldzug etwa profitiert zwar von einer Neuerung, dem direkten Feuern: Sie zielen mit der Maus und schießen mit Linksklicks. Dennoch ist die Panzerhatz nur eine Dreingabe. Company of Heroes lebt von taktischen Winkelzügen, nicht von plumper Ballerei.

In der zweiten Kampagne namens »Damm« befehligen Sie alliierte Fallschirmspringer. Das bleibt jedoch selbst auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad ohne Herausforderung, weil Sie die übermächtigen Soldaten auch noch jederzeit wiederbeleben können. Nur der dritte Feldzug »Kessel von Falaise« entwickelt Spannung: Mit einem deutschen Heer verteidigen Sie ein Dorf gegen die Amerikaner und schlagen ebenso knallige wie knifflige Abwehrschlachten.

Mehr für Mehrspieler

Company of Heroes: Tales of Valor : Die Kampagne »Der Kessel von Falaise« mündet in heftige Abwehrschlachten. Die Kampagne »Der Kessel von Falaise« mündet in heftige Abwehrschlachten. Für Mehrspieler-Gefechte bringt Tales of Valor neun frische Fahrzeuge. Die ersetzen auf Wunsch altbekannte Truppentypen, wenngleich ohne drastische Folgen. Immerhin dürfen Addon-Besitzer nun alle vier Fraktionen befehligen, nicht wie in Opposing Fronts bloß zwei. Außerdem gibt's drei neue Modi, für die jedoch nur jeweils eine Karte beiliegt. Die spannendste Variante heißt »Steinwall«, darin wehren die Teilnehmer gemeinsam Welle um Welle von KI-Feinden ab.

Company of Heroes Tales of Valor

Im Modus »Operation Sturm« steuert jeder Spieler einen einzigen Helden, der gemeinsam mit Computersoldaten die Feindfestung angreift. Die Klassen sind aber mies ausbalanciert, Schwere-Waffen-Profis zerblasen andere Offiziere im Mausumdrehen. »Operation Panzerkrieg« spielt sich ähnlich, hier ringt jeder mit einem einzelnen Panzer um Siegpunkte. Beide Spielarten unterhalten kurzfristig, allerdings hat Relic viele Chancen verschenkt. Es läge zum Beispiel nahe, dass einige Kämpfer in »Operation Sturm« wie in Demigod Truppen rekrutieren könnten. Kriege, zu denen nur einer geht oder rollt, sind in Company of Heroes eher langweilig.

Online-Schikane

Die DVD von Tales of Valor ist nicht kopiergeschützt, dafür nutzt die Erweiterung dasselbe Sicherheitssystem wie Opposing Fronts: Auf einem Rechner mit Internetverbindung fordert Sie Tales of Valor auf, ein Benutzerkonto bei der Mehrspieler-Plattform Relic Online einzurichten. Falls Sie ablehnen, läuft das Spiel nicht. Wer sich nicht registrieren möchte, muss die Internetverbindung trennen. Dann startet das Addon normal.

» Wertungskasten zu CoH: Tales of Valor
» Erklärung des Wertungssystem

» Test-Video zu Company of Heroes: Tales of Valor

INHALTSVERZEICHNIS

Seite 1
Fazit
Wertung
Diesen Artikel:   Kommentieren (22) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar Hanfblatt93
Hanfblatt93
#1 | 15. Apr 2009, 16:04
hmm ...

hab OF aber weis net ob ich mir TOV auch holen soll^^

erstmal alle kampagnen durchspieln bevor ich mir das addon hol, denke is besser so xD
rate (24)  |  rate (3)
Avatar -MDK-Kingmaker
-MDK-Kingmaker
#2 | 15. Apr 2009, 16:41
hab es addon muss sagen macht spaß also muss jeder wissen besitzte alle coh teile :D
rate (5)  |  rate (2)
Avatar IceTom
IceTom
#3 | 15. Apr 2009, 16:47
Enttäuschend....und dafür haben sie so lange gebraucht.
rate (56)  |  rate (1)
Avatar DoubleFloat
DoubleFloat
#4 | 15. Apr 2009, 17:06
Ich finde das 'DirectFire'-Feature die interessanteste Idee des Addons, abgesehen von den neuen Mehrspieler-Modi (da fehlt mir aber die KI-Unterstützung). Dumm nur, dass 'DirectFire' nicht grundsätzlich ins Spiel integriert wurde und fortan in allen Modi bei allen Panzern funktioniert sondern nur in den neuen Kampagnen. Das hätte teilweise schöne taktische Optionen geboten.
rate (2)  |  rate (2)
Avatar biscuit1234
biscuit1234
#5 | 15. Apr 2009, 17:09
ICh werde es mir kaufen wenn es so wie OF im Preis gefallen ist.

Aber ich denke es werden per Patch noch mehr Multiplayerkarten dazu kommen.
Weil sonst wäre das wirklich ein Armutszeugnis. ;)
rate (5)  |  rate (0)
Avatar Raubhamster
Raubhamster
#6 | 15. Apr 2009, 17:18
Zum größten Teil hat GameStar recht. Die neuen Inhalte sind sehr dürftig und das Balancing bei Operation Sturm ist auch nicht wirklich der Hit, aber Relic wird sich dem sicherlich noch annehmen.
Und hoffentlich kommen recht bald neue Karten für die Operationen.
In diesem Zustand ist das Addon nur für vernarrte Fans (wie mich) die 26 Euro wert.
rate (4)  |  rate (0)
Avatar Bothic M
Bothic M
#7 | 15. Apr 2009, 18:07
Ich kann jedem nur empfehlen lieber 20 Euro für Hauptspiel plus erstes Addon auszugeben. Man hat alle Parteien, drei lange Kampangen und man spart sich 6-10 Euro.
rate (20)  |  rate (2)
Avatar Cromkor
Cromkor
#8 | 15. Apr 2009, 18:45
also mir erschließt sich nicht, wieso die gs (siehe wertungskasten) bei preisleistung ein sehr gut für das game gibt. ich sehe das als größtes manko, daß das addon 30 euro kostet... da bleibt nur abzuwarten bis der preis fällt oder es in einer kompletten edition von company of heroes erscheint (wobei dies dann nur für leute interessant ist die noch nix von dem game besitzen)
rate (21)  |  rate (6)
Avatar Comuni
Comuni
#9 | 15. Apr 2009, 18:48
Für Multiplayer Fans ist das Spiel Pflicht aus ende.
rate (6)  |  rate (22)
Avatar BigBamDaddy
BigBamDaddy
#10 | 15. Apr 2009, 19:25
Da fragt man sich doch was mit Relic los ist. DoW2 kam nichtmal ansatzweise an die Vorgänger ran, hat sogar im Kernmodus -> Multiplayer mit Inhalt gegeizt und nun ein relativ liebloses und enttäuschendes CoH-Addon.
rate (10)  |  rate (2)

PROMOTION

Details zu Company of Heroes: Tales of Valor

Plattform: PC
Genre Strategie
Untergenre: Echtzeit-Strategie
Release D: 09. April 2009
Publisher: THQ Entertainment
Entwickler: Relic Entertainment
Webseite: http://www.companyofheroes.de
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 883 von 5762 in: PC-Spiele
Platz 86 von 519 in: PC-Spiele | Strategie | Echtzeit-Strategie
 
Lesertests: eigene Wertung abgeben
Spielesammlung: 296 User   hinzufügen
Wunschliste: 25 User   hinzufügen
CoH: Tales of Valor im Preisvergleich: 3 Angebote ab 10,99 €  CoH: Tales of Valor im Preisvergleich: 3 Angebote ab 10,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten