Counter-Strike: Global Offensive : Valve hat den fehlenden Cache-Sound und die zu hellen Shader von Counter-Strike: Global Offensive per Patch gefixt. Valve hat den fehlenden Cache-Sound und die zu hellen Shader von Counter-Strike: Global Offensive per Patch gefixt.

Zum Thema CS: GO ab 29 € bei Amazon.de Das Canals-Update für Counter-Strike: Global Offensive hat mit der schicken neuen Venedig-Map nicht nur neue Inhalte geliefert. Auch zwei störende Bugs waren neu, die Valve nun mit einem 55 Megabyte großen Patch gefixt hat.

Der erste Bug: Die Grafikoption »Sehr niedrig« für Shader zeigt Charaktermodelle stets hell beleuchtet, auch im Schatten und dunklen Umgebungen. Eine Beispielgalerie gibt es via Imgur. Wer Gegner also besonders leicht entdecken wollte, konnte einfach die Grafikoptionen verändern. Der Trick war zu effektiv, mit dem Update wurde das Problem beseitigt.

»Vents Sound« wieder da

Auch der zweite Bug beeinträchtigte die Spielbalance: Die Map Cache wurde von Valve optimiert, die Arbeiten gingen aber etwas zu weit. Ein Aufschießen des Ventilationsschachts in der Mitte der Karte sorgte für eine Woche nicht mehr für ein lautes metallisches Geräusch, welches alle Spieler in der Umgebung alarmiert. Die Position ist brandgefährlich und verbindet die zwei Spielhälften der Karte. Entsprechend wichtig ist das akustische Signal für beide Teams, das ab sofort wieder von allen Spielern gehört werden kann.

Weiterhin Probleme bereitet die Mac-Version von CS:GO. Spieler berichten von sehr häufigen Spielabstürzen, das neueste Update ändert daran leider nichts.

Mehr zu CS:GO: Canals ist Valves erste neue Map seit vielen Jahren

GS:GO - Alle Skins des Spectrum Case