Dark Souls: Prepare to Die Edition - PC

Rollenspiel  |  Release: 24. August 2012  |   Publisher: Namco Bandai
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

Dark Souls: Prepare to Die Edition im Test

So schön kann sterben sein!

Vier zerstörte Gamepads, zwei zerschmetterte Monitore und ein durchgebissenes Tastaturkabel. Riesenratten in der Redaktion? Nein, Dark Souls ist endlich für den PC erschienen! Warum sich Leiden manchmal wirklich lohnt, zeigen wir in unserem Test.

Von Florian Heider |

Datum: 08.09.2012


Im Action-Rollenspiel des japanischen Entwicklers From Software ist der Tod unser ständiger Begleiter, sitzt uns im Nacken, lauert an jeder Ecke. Dabei erwischt es uns mal alle fünf Minuten, mal nimmt der Sensenmann sich so richtig Zeit, lässt uns sogar glauben, wir könnten ihm diesmal entrinnen. Nur um uns dann umso derber in den Hintern zu treten.

Zehn Monate nach der Konsolenfassung wird diese Bestie von einem Spiel nun auch auf den PC losgelassen und trägt den passenden Namen Dark Souls: Prepare to Die Edition . Im Gepäck: Ein ganz neues, PC-exklusives Gebiet mit neuen Gegnern, Ausrüstungsgegenständen, mächtigen Bossen, sowie ein neuer, zweiter PVP-Modus.

»Games For Windows Live«-Pflicht
Leider haben die Petitionen nicht geholfen: Die DVD-Version des Spiels setzt ein kostenloses Konto bei Games for Windows Live voraus. Ohne Konto lassen sich weder Online-Partien starten noch Spielstände anlegen. Wer den Titel über Steam kauft benötigt zusätzlich zum »Games for Windows Live«-Konto auch ein kostenloses Konto bei Steam.

Dark Souls: Prepare to Die Edition : Die Boxed Edition von Dark Souls bietet folgende zusätzliche Inhalte:

- Ein Poster (Größe DIN A1)
- Artbook
- Bonus-DVD „Making of Dark Souls“
- Original-Soundtrack
- 5 exklusive Postkarten

Promotion: » PC-Version von Dark Souls bei Amazon.de bestellen

In Lordran sind die Zombies los

Dark Souls schickt uns in die Welt von Lordran, die vom Fluch der Untoten heimgesucht wird. Wer nun denkt, dass wir als strahlender Held in den Kampf ziehen um den wandelnden Toten Einhalt zu gebieten, der irrt, denn wir sind selbst ein Wiedergänger. Zu Spielbeginn gammeln wir in einem Asyl vor uns hin, in dem man die Untoten zusammengepfercht werden.

Allerdings ist unser Aufenthalt nicht von langer Dauer, ein mysteriöser Fremder wirft uns den Zellenschlüssel durch ein Loch in unserem Verlies vor die Füße. Nachdem wir dem Ort unserer Gefangenschaft entflohen sind, bekommen wir die Aufgabe, die beiden Glocken der Erweckung zu läuten, um mehr über das Schicksal der Untoten zu erfahren. Sie merken bereits: Dark Souls erzählt seine Geschichte eher minimalistisch, bietet sie nicht wie ein Partyhäppchen auf dem Servierteller an. Doch aufmerksame Spieler können auch mal zwischen den Zeilen und in versteckten Details Facetten der Handlung erleben, die eiligen Kämpfern verborgen bleiben.

Dark Souls
Das Gefecht mit dem Klaffdrachen stellt wie alle Bosskämpfe das Highlight von Dark Souls dar.

Im Gegensatz zu Spielen wie Skyrim , in denen wir mit Informationen über die Spielwelt und deren Bewohner förmlich überflutet werden, deutet From Softwares Werk viel an, spricht aber nur wenig laut aus. Wie wir die spärlichen, kryptischen Details über die Vorgänge in Lordran deuten, bleibt uns überlassen. Dies mag sich in anderen Titeln negativ auswirken, hier jedoch funktioniert die unkonventionelle Erzählweise hervorragend. Selten zuvor hatten wir in einem Spiel das allgegenwärtige Gefühl, völlig auf uns allein gestellt zu sein und mit dem Rücken zur Wand gegen den Rest der Welt zu kämpfen.

Schon bei der Charaktererstellung werden uns nur wenige Informationen mit auf den Weg gegeben. Grundsätzlich stehen zehn unterschiedliche Klassen, vom Krieger bis hin zum Kleriker, zur Auswahl. Durch deren Ausrüstung unterscheidet sich zwar die anfängliche Spielweise, im Verlauf des Abenteuers besteht jedoch die Möglichkeit, den Protagonisten nach unseren Wünschen anzupassen. Außerdem dürfen wir vor Spielbeginn ein Geschenk wählen, dass wir fortan bei uns tragen. Was es mit dem Amulett oder dem Fernglas auf sich hat und wann sie überhaupt sinnvoll einzusetzen sind, müssen wir schon selbst herausfinden.

Diesen Artikel:   Kommentieren (174) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 18 weiter »
Avatar blue_monkey
blue_monkey
#1 | 08. Sep 2012, 10:19
Die Atmosphäre in diesem Spiel ist einzigartig. Sollte man erlebt haben ;-)
rate (50)  |  rate (4)
Avatar Jeffrey S
Jeffrey S
#2 | 08. Sep 2012, 10:20
Dieser Kommentar wurde ausgeblendet, da er nicht den Kommentar-Richtlinien entspricht.
Avatar sl5581
sl5581
#3 | 08. Sep 2012, 10:21
schade, hät ich mir gerne geholt - aber wen die maus/tastatursteuerung so schlecht ist, dann spar ich mir das geld lieber
rate (30)  |  rate (38)
Avatar DrFreeman
DrFreeman
#4 | 08. Sep 2012, 10:21
Geniales Spiel mit Gamepad Pflicht. Das ist alles was man zu diesem Spiel sagen kann.
rate (36)  |  rate (4)
Avatar Chriss85
Chriss85
#5 | 08. Sep 2012, 10:29
das spiel ist einfach nice wenn man es mit pad zockt
rate (22)  |  rate (6)
Avatar BoonControl
BoonControl
#6 | 08. Sep 2012, 10:36
Wurde aber auch Zeit das ihr das testet...

GW2 forever!
rate (4)  |  rate (85)
Avatar Ultimus
Ultimus
#7 | 08. Sep 2012, 10:41
Vielleicht das erste Spiel wo ich mir ein "Let's Play" ansehen würde.
Mir selber ist das viel zu hardcore aber die Bosse würde ich doch gerne mal sehen!
rate (15)  |  rate (2)
Avatar s8c
s8c
#8 | 08. Sep 2012, 10:46
Das erschwert mir die Sache natürlich. Wenn ich mir Dark Souls nun kaufe, bedeutet das also ich müsste mir auch ein Gamepad zu legen. Da ich eher ungern und daher selten mit Gamepad spiele würde dieses nach Dark Souls vermutlich viele Jahre ungenutzt im Schrank liegen. Daher wären meine Fragen:

1. Ist die Tastatur+Maus Steuerung wirklich so unspielbar?
2. Die normalen, kabellosen X-Box360 Controller lassen sich nicht am Pc verwenden, oder?
3. Ist Dark Souls für jemanden, der Rollenspiele liebt und es auch gerne mal schwerer mag, wirklich so gut, dass es Kaufpreis von Spiel plus Controller rechtfertigt?
rate (9)  |  rate (3)
Avatar blue_monkey
blue_monkey
#9 | 08. Sep 2012, 10:48
Zitat von Ultimus:
Vielleicht das erste Spiel wo ich mir ein "Lets Play" ansehen würde.
Mir selber ist das viel zu hardcore aber die Bosse würde ich doch gerne mal sehen!


Man sollte sich vom Schwierigkeitsgrad nicht abschrecken lassen. Jeder halbwegs erfahrene Spieler wird das Spiel durchspielen können. Wer nicht ständig mit der Tür ins Haus fällt und die Gegner ruhig angeht und geduldig bleibt, wird nicht so viele Probleme haben wie viele meinen. Ich konnte das Spiel auf der PS3 gut durchspielen, ohne Frustmomente und jetzt auf dem PC, knapp ein Jahr später hat sich daran nichts geändert;-)
rate (10)  |  rate (1)
Avatar ungut
ungut
#10 | 08. Sep 2012, 10:48
Also ich habe das Gefühl, dass ihr aus Zeitmangel, genauso wie z.B. 4Players, zu sehr von der Konsolen- auf die PC-Version schließt. Die unveränderte Grafik, Performanceeinbrüche, die maximalen 30 FPS und die Steuerung scheinen wirklich gravierende Problem zu sein, über die sich viele Leute in Foren oder auch bei Amazon beklagen. Mit 85 Punkten gebt ihr hier aber eine klare Kaufempfehlung ab, obwohl die PC-Version offensichtlich nicht ausgereift ist.
rate (27)  |  rate (17)

Battlefield 4 - [PC]
19,99 €
zzgl. 5,00 € Versand
bei amazon.de
FIFA 15
39,99 €
zzgl. 0,00 € Versand
bei MMOGA
ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dark Souls: Prepare to Die Edition

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 24. August 2012
Publisher: Namco Bandai
Entwickler: FromSoftware, Inc.
Webseite: http://preparetodie.com/de/
USK: Freigegeben ab 16 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 182 von 5726 in: PC-Spiele
Platz 50 von 1332 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 10 Einträge
Spielesammlung: 138 User   hinzufügen
Wunschliste: 17 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Dark Souls im Preisvergleich: 1 Angebote ab 22,99 €  Dark Souls im Preisvergleich: 1 Angebote ab 22,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten