Das Hack 'n' Slash Darksiders 2 kann auch auf dem PC durchaus überzeugen, offenbart aber letztlich doch recht deutlich seine Konsolen-Herkunft. So lassen sich in der PC-Version etwa keinerlei weitere Einstellungen an der Grafik vornehmen, außer natürlich die Auflösung sowie die Aktivierung der vertikalen Synchronisation. Letzteres verursacht derzeit aber bei vielen Spielern noch Probleme. Auch die Steuerung mit Maus und Tastatur ist etwas unausgereift ausgefallen.

Dabei sahen die Versprechen von THQ und Entwickler Vigil Games vor gar nicht all zu langer Zeit noch anders aus. Zum Ende der Entwicklung mussten aber wohl einige Pläne geändert werden und die oben genannten Baustellen gehörten anscheinend dazu.

»Das bringt uns jetzt natürlich in eine ungünstige Situation, dass wir damals nach bestem Wissen und Gewissen Dinge versprochen haben, die nun nicht im fertigen Spiel stecken.« gesteht THQ im Community-Forum von Darksiders ein.

Da es jedoch immer der Plan war, diese Optionen in die PC-Version zu integrieren, beschäftigen sich Publisher und Entwickler derzeit wohl intensiv damit, zu sehen, was sich nachträglich noch umsetzen lässt. Zwar will man nicht den selben Fehler machen und nun erneute Versprechungen machen, dennoch habe THQ die Wichtigkeit eines entsprechenden PC-Updates dem Entwicklerteam vermittelt.

Weiter entschuldigt sich der Entwickler für die im Vorfeld gemachten Versprechungen: »Es tut uns leid. Wir hatten nicht die Absicht, Informationen zu veröffentlichen, die nicht den Tatsachen entsprechen. Wir werden uns sofort melden, wenn wir neue Informationen [zu einem PC-Update] haben und entschuldigen uns noch einmal aufrichtig […] für unseren Fehler.«

Darksiders 2 ist heute offiziell für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erschienen. In unserem Test konnten wir uns zwar bereits von der durchaus hohen Qualität des Spiels überzeugen, die Defizite bei der PC-Version waren aber auch für uns nicht zu übersehen.