Das Schwarze Auge: Drakensang - PC

Rollenspiel  |  Release: 01. August 2008  |   Publisher: dtp entertainment
Seite 1 2 3   Fazit Wertung

Das Schwarze Auge: Drakensang im Test

Mega-Test zur deutschen Rollenspielhoffnung

80 Stunden Spielzeit, komplexes Regelwerk, anspruchsvolle Taktikkämpfe: Drakensang kann im Test die hohen Erwartungen der traditionellen Rollenspieler erfüllen.

Von Heiko Klinge |

Datum: 31.07.2008


Update: Wir werten das Spiel ab der Version 1.02 auf, mehr dazu lesen Sie weiter hinten in diesem Artikel. Beachten Sie auch die Änderungen im Wertungskasten.

Eindeutig, sie hat uns angelächelt. Das ist das Zeichen, auf das wir gewartet haben. Ein letzter Check unserer Charakterwerte: Wir waren heute im Fitness-Studio (Körperkraft +1), tragen unsere schicke neue Jeans (Charisma +1) und wissen vom Barkeeper, dass die Dame meist eine Piña Colada bestellt (Intuition +2). Wir stürzen uns ins Abenteuer, sprechen Sie an. Alles läuft blendend ... bis wir vor ihren Augen einen 20-seitigen Würfel zücken, um eine Probe auf unser Betören-Talent zu werfen. Zugegeben, beim Flirten mögen die Regeln des Papier-und-Stift-Abenteuers Das Scharze Auge (DSA) wenig hilfreich sein. Als Basis für ein komplexes PC-Rollenspiel taugen sie dafür umso mehr. Rund 80 Stunden haben wir in Drakensang gekämpft, erforscht, geredet und - jawohl - auch betört, um die Fantasy-Welt Aventurien zu retten und unser finales Testurteil zu fällen.

Viel zu entscheiden

Keine Weltenrettung ohne Helden: Zum Spielstart wählen Sie Ihren Hauptcharakter aus 20 vorgefertigten DSA-Klassen - zum Repertoire gehören unter anderem prügelfeste Thorwaler-Piraten, thulamidische Elementarmagier oder naturverbundene Auelfen.

Das Schwarze Auge: Drakensang : Ein Besuch in Growins Residenz darf hier nicht fehlen. Ein Besuch in Growins Residenz darf hier nicht fehlen. Im Verlauf der Geschichte können Sie bis zu zehn Gefährten kennenlernen, darunter etwa die bärbeißige Amazone Rhulana, den trunksüchtigen Zwerg Forgrimm oder den depressiven Magier Jost.

Maximal drei davon nehmen Sie mit ins Abenteuer. Fair: Daheimgebliebene sammeln im gleichen Maß Erfahrungspunkte wie die aktuellen Gefährten, so dass Sie beliebig mit Ihrer Zusammenstellung und der Charakterentwicklung experimentieren können.

»Boxenstopp: Drakensang« ansehen oder herunterladen
»Test-Video zu Drakensang« ansehen oder herunterladen
»Technik Check: Drakensang« lesen
»Demo zu Drakensang herunterladen

Eine reine Magiergruppe ist genauso möglich wie eine prügelnde Kämpferhorde, mit entsprechend drastischen Auswirkungen auf Gespräche, Talente und Gefechte - für ein lineares Rollenspiel hat Drakensang deshalb einen erfreulich hohen Wiederspielwert. Ihre Gefährten wachsen Ihnen vor allem deshalb ans Herz, weil Sie jeden einzelnen Entwicklungsschritt selbst bestimmen. Echte Emotionen können die Kollegen aber nur selten wecken. Es gibt weder Streit noch Eifersucht oder Liebe in der Gruppe, zu wenige Gespräche und kaum charakterbezogene Quests - kein Vergleich zu Mass Effect oder Neverwinter Nights 2.

Das Schwarze Auge: Drakensang : Vor den Toren des Städtchens Tallon werden wir von einer Goblinbande überfallen. Zum Bogenschützen im Hintergrund schicken wir unser beschworenes Wildschwein, doch die magiebegabte Goblin-Schamanin (Bildmitte) stoppt es auf halber Strecke mit einem Schlafzauber. Zum Glück muss ihr der Zwerg Forgrimm aber nur noch eine Wunde zufügen, um sie direkt ins Jenseits zu befördern und den Zauber zu brechen. Vor den Toren des Städtchens Tallon werden wir von einer Goblinbande überfallen. Zum Bogenschützen im Hintergrund schicken wir unser beschworenes Wildschwein, doch die magiebegabte Goblin-Schamanin (Bildmitte) stoppt es auf halber Strecke mit einem Schlafzauber. Zum Glück muss ihr der Zwerg Forgrimm aber nur noch eine Wunde zufügen, um sie direkt ins Jenseits zu befördern und den Zauber zu brechen.

Viel zu verwalten

Die Geschichte beginnt bewusst beschaulich im Dörfchen Avestreu. Sie wollen einen Freund in der Hafenstadt Ferdok besuchen, benötigen dafür jedoch einen Passierschein, den Sie sich mit kleineren Gefälligkeiten verdienen. Also sammeln Sie Beeren, retten einen leicht verwirrten Magier aus einer Bärenhöhle und legen sich mit einer Räuberbande an.

Ganz nebenbei erklären Ihnen situationsabhängige Tutorial-Texte den enormen Handlungsspielraum von Drakensang - angefangen vom Kräutersammeln über das Fallenfinden und -entschärfen bis hin zum Taschendiebstahl. Insgesamt gibt es 17 Charakterwerte, 23 Talente, 13 Waffengattungen, 39 Spezialfähigkeiten und 45 Zaubersprüche, die Sie darüber hinaus mit Ihren verdienten Erfahrungspunkten jederzeit steigern dürfen.

Das Schwarze Auge: Drakensang : Die Ruhe vor dem Sturm. Was sich in den hochgewachsenen Blumen wohl verstecken mag... Die Ruhe vor dem Sturm. Was sich in den hochgewachsenen Blumen wohl verstecken mag... Eine Menge Einarbeitungsstoff für DSA-Neulinge, zumal Drakensang zwar über sauber strukturierte Menüs verfügt, aber mit Komfortfunktionen geizt. Waffen- oder Rüstungswerte können Sie nur einzeln aufrufen, aber nicht miteinander vergleichen. Eine jederzeit aktivierbare Konsole schlüsselt zwar jede einzelne Aktion getreu dem Regewerk auf, aber nur DSA-Profis können anhand der kryptischen Abkürzungen erkennen, warum das Schlösserknacken gerade gescheitert ist. Und anders als in Mass Effect fehlt eine Option für automatische Stufenaufstiege, die die Charakterwerte entsprechend der jeweiligen Heldenklasse sinnvoll steigert. Rollenspielprofis kann das freilich egal sein - sie werden die flexiblen Entwicklungsmöglichkeiten lieben. Im Test haben wir zum Beispiel die magiebegabte Elfe Gwendala kurzerhand in eine schlösserknackende Diebin umfunktioniert.

Viel zu erleben

Die trügerische Idylle zu Beginn mag gewollt sein, allerdings haben es die Entwickler dabei übertrieben. In den ersten zehn Spielstunden des linearen Abenteuers bekämpfen Sie vor allem Ratten, Wölfe, Amöben und Banditen.

Auch den Quests fehlt es anfangs an Ideen, von einer unterhaltsamen Mordfall-Ermittlung einmal abgesehen. Unrühmlicher Höhepunkt: Eine sogenannte »Verfolgungsjagd« durch die Kanalisation von Ferdok. Minutenlang rennen Sie durch immergleiche Gänge, unterbrochen von sporadischen Rattenattacken. Einen Zeitdruck gibt’s nicht - die Verfolgten warten brav und skriptgesteuert auf Sie, selbst wenn Sie jedes einzelne Fass in der Kanalisation auf Brauchbares untersuchen. Dazu gibt’s noch nicht mal dramatische Musik, sondern nur das normale Standardgedudel - Spannung mag da nicht aufkommen.

Drakensang - Bilder aus der Testversion

Der Lohn für Ihr Durchhaltevermögen: Ausgerechnet nach der lahmen Verfolgungsjagd gibt’s die erste von vielen Überraschungen in der wendungsreichen Geschichte. Außerdem ziehen Gegner- sowie Schauplatz-Attraktivität nun deutlich an und spitzen sich bis zum furiosen Finale immer weiter zu. Sie bekämpfen eine Untotenplage in einer düsteren Moorlandschaft, durchbrechen die Ork-Belagerung einer gewaltigen Burg, erforschen ebenso unterirdische Zwergenstädte wie brodelnde Lavahöhlen und werden schließlich sogar zu einem Werkzeug der Götter - mit entsprechend großer Macht, versteht sich. Das ist klassische Fantasy-Kost, die den typischen Stil der Papier-Vorlage wunderbar einfängt. Schade aber, dass der Publisher Anaconda nur einen Bruchteil der gut geschriebenen Dialoge vertonen hat lassen.

Diesen Artikel:   Kommentieren (69) | Drucken | E-Mail
FACEBOOK:
TWITTER:
 
WEITERE NETZE: Weitersagen
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 7 weiter »
Avatar JohnnieDEamonic
JohnnieDEamonic
#1 | 31. Jul 2008, 17:15
komisch das game ist die letzten monate irgendwie total an mir vorbeigegangen und obwohl ich in meiner Pen&paperRPGphase kaum DSA gespielt habe kann ich es kaum erwarten das Spiel endlich auch bei mir zu installieren.
rate (10)  |  rate (4)
Avatar deostift
deostift
#2 | 31. Jul 2008, 19:49
Liegt wohl zum Teil daran, dass es in den ganzen "Hype-Meldungen" der anderen Titel untergegangen ist. Bin sicherlich einer der Wenigen die noch Pool of Radiance, Eye of the Beholder, Bards Tale & Co. gespielt haben und freue wieder auf ein "richtiges" RPG.
rate (17)  |  rate (1)
Avatar Lustiger Lurch
Lustiger Lurch
#3 | 31. Jul 2008, 20:41
Zitat von deostift:
Liegt wohl zum Teil daran, dass es in den ganzen "Hype-Meldungen" der anderen Titel untergegangen ist. Bin sicherlich einer der Wenigen die noch Pool of Radiance, Eye of the Beholder, Bards Tale & Co. gespielt haben und freue wieder auf ein "richtiges" RPG.


Dann sind wir schon zwei :-) , bei mir hat es damals 1988 mit Dungeon Master auf meinem Atari ST angefangen, bei deinem besagten Spielen hab ich damals immer bei meinem Kumpel zugeguckt, fand ich irgendwie viel spannender. Gabs da net sogar das "Buck Rogers" als Rollenspiel damals ? Ach ja, und den Klassiker "Wasteland" nicht zu vergessen. Ach, das waren noch Zeiten ........
rate (25)  |  rate (2)
Avatar rapid_15
rapid_15
#4 | 31. Jul 2008, 23:49
ich weiß gar ned was an dem game so toll sein soll...
also ich find Oblivion viel besser.... alleine was ich vom kämpfen gehört habe. Ne kein Pen&Paper Rpg 4 me.
rate (4)  |  rate (31)
Avatar kjartan
kjartan
#5 | 01. Aug 2008, 00:14
Nachdem, was ich so gelesen habe von den bisherigen Spielern, scheint das Spiel ok zu sein. Ob man nun Oblivion wirklich als Vergleich heranziehen mag, bleibt jedem selbst überlassen, da muss man einfach die unterschiedlichen finanziellen Etats wirklich im Auge behalten. Ich glaube, dass Radon Labs im Rahmen ihrer Möglichkeiten echt was vernünftiges auf die Beine gestellt haben. Daher wirds auf meiner Kaufliste stehen.
rate (7)  |  rate (0)
Avatar Blade186
Blade186
#6 | 01. Aug 2008, 00:28
Oblivion ist in meinen Augen ein völlig anderes Game. Eher würde ich Neverwinter Nights 2 zum Vergleich ziehen,jedenfalls ist Drakensang ziemlich interessant,ich werde es mir kaufen.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar Hamilkar Barkas
Hamilkar Barkas
#7 | 01. Aug 2008, 00:40
bis jetzt war ich eher d&d fan - schaut aber so aus, als könnte dsa jetzt zumindest sich auf eine ähnliche stufe schwingen - mal schaun, ich bin gespannt!
rate (7)  |  rate (0)
Avatar tremorlor
tremorlor
#8 | 01. Aug 2008, 01:10
Oblivion wird in den Meinungskästen kritisiert? Welch Wunder! Gamestar wird über den eigenen Hype um Oblivion nicht hinwegkommen?
rate (1)  |  rate (1)
Avatar tremorlor
tremorlor
#9 | 01. Aug 2008, 01:12
Zitat von rapid_15:
ich weiß gar ned was an dem game so toll sein soll...
also ich find Oblivion viel besser.... alleine was ich vom kämpfen gehört habe. Ne kein Pen&Paper Rpg 4 me.


Oblivion ist eher ein Fantasy Shooter mit ein paar eingestreuten RPG Elementen, die sich nicht wirklich auswirken (scaled-levelling sei dank) . Keine Ahnung warum es andauernd als bestes RPG angeführt wird.
rate (14)  |  rate (2)
Avatar Durandal
Durandal
#10 | 01. Aug 2008, 03:49
Herrlich. Da verspricht Radon Labs ein möglichst Fehlerfreies Spiel abzuliefern und scheitern.

Spiel installiert. Intro angeschaut und auf den Bildschirm gestart weil das Programm direkt abstürzt.

Hardware ist nicht das Problem auch Treiber nicht. Höchstens das ich XP mit SP1 betreibe, aber alle anderen Spiele funktionieren einwandfrei. Daher behaupte ich mal das der Fehler bei dem Spiel zu suchen ist. Echt Peinlich ...
rate (2)  |  rate (52)
1 2 3 ... 7 weiter »

ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Das Schwarze Auge: Drakensang

Plattform: PC
Genre Rollenspiel
Untergenre: -
Release D: 01. August 2008
Publisher: dtp entertainment
Entwickler: Radon Labs GmbH
Webseite: http://www.drakensang.com
USK: Freigegeben ab 12 Jahren
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 322 von 5488 in: PC-Spiele
Platz 95 von 1248 in: PC-Spiele | Rollenspiel
 
Lesertests: 15 Einträge
Spielesammlung: 868 User   hinzufügen
Wunschliste: 79 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten